Neue Lichtkörper: Umstellung auf LED. Im Ortsteil Hart werden insgesamt 70 Leuchtkörper ausgetauscht. Balldorf erhält erstmals Straßenbeleuchtung.

Von Peter Führer. Erstellt am 10. Juli 2018 (05:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7309811_ams28stg_led_tausch.jpg
Gemeinderat Karl Loibl, Gemeindarbeiter Hubert Scheidl, Gemeinderat Richard Rafetzeder, Bürgermeisterin Liselotte Kashofer (mit neuem LED-Beleuchtungskörper) und Amtsleiter Georg Hahn bei einer Straßenlaterne, die bald ausgetauscht wird.Führer
Peter Führer

Da die alten Straßenlaternen in Hart in die Jahre gekommen sind – sie stammen aus den 1970er-Jahren – und auch vereinzelt immer wieder ausfallen, beschloss der St. Georgner Gemeinderat nun, die alten Leuchtkörper durch neue LED-Leuchtkörper zu ersetzen. Das betrifft insgesamt 70 Laternen. „Die LED-Beleuchtung ist deutlich sparsamer und auch die Lichtverschmutzung ist nicht so groß. LED haben wir schon im Ort St. Georgen und in Galtbrunn“, erteilen Amtsleiter Georg Hahn und Bürgermeisterin Liselotte Kashofer Auskunft.

Für die Erneuerung müssen in den nächsten Monaten die Masten verlängert werden, um den Lichtkegel zu vergrößern. Daher sind auch Grabungsarbeiten notwendig. Weiters werden entlang der Landesstraße diverse Masten auf die Seite des Gehweges versetzt. Inklusive der Stromanschlusskosten rechnet man mit Gesamtkosten von etwa 114.000 Euro.

Nicht nur Hart, sondern auch Balldorf erstrahlt bald in neuem Licht. So beschloss der Gemeinderat – ebenfalls einstimmig – in Balldorf im gesamten Ortsgebiet eine Straßenbeleuchtung zu erreichten. Neben Hart und Balldorf wird weiters der Gehweg zwischen Triesenegg und Feldholzstraße bald mit einer Straßenbeleuchtung versorgt sein. „Der Start steht noch nicht fest, wir müssen mit den beteiligten Firmen noch Gespräche führen. Für Balldorf und den Gehweg rechnen wir mit Kosten von 106.000 Euro“, informiert Amtsleiter Hahn.