Tödlicher Unfall: Lkw rammte Radfahrerin. Lenker eines Sattelfahrzeuges stieß bei der Ausfahrt am B1-Kreisverkehr bei der Shelltankstelle mit 71-jähriger St. Georgnerin zusammen. Sie starb noch an der Unfallstelle.

Von Daniela Führer. Erstellt am 04. November 2016 (17:15)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Hier bei der Ausfahrt zur B1 in Richtung Amstetten ereignete sich der tödliche Verkehrsunfall. Ein Sattelfahrzeug, das rechts auf die Bundesstraße abbog, stieß die Radfahrerin zu Boden.
NOEN, Daniela Führer

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagvormittag im Kreisverkehr an der B1 nächst der Shell-Tankstelle. Eine 71-jährige St. Georgnerin wollte nach dem Besuch der Messe in der Pfarrkirche St. Georgen mit dem Fahrrad heim nach Hermannsdorf fahren. Sie radelte dabei in den Kreisverkehr ein – neben ihr fuhr ein Sattelfahrzeug. Da passierte der schreckliche Unfall: Der 57-jährige Lenker des Sattelzugs bog auf die B1 in Richtung Amstetten ab. Dabei kollidierte sein Schwerfahrzeug mit der Radlenkerin. Diese stürzte zu Boden und verletzte sich so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlag. Der Notarzt versuchte noch, sie zu reanimieren, alle Versuche blieben aber erfolglos.

Der türkische Lenker des Sattelfahrzeuges gab gegenüber der Polizei an, dass er die Radfahrerin zum Unfallzeitpunkt nicht wahrgenommen habe. Er habe beim Abbiegen lediglich ein Geräusch gehört, hielt daraufhin sofort an und sah die Frau rechts neben dem Sattelanhänger liegen, daneben ihr Fahrrad.