Acht Feuerwehren bekämpften Gebäudebrand - Bewohner gerettet

Aktualisiert am 23. Januar 2022 | 10:48
Lesezeit: 2 Min
Zu einem Brand in St. Peter/Au (Bezirk Amstetten) wurden in der Nacht auf Sonntag um 3.18 Uhr acht Feuerwehren alarmiert. Ein Nebengebäude stand beim Eintreffen der Feuerwehren bereits in Brand, die Flammen griffen auch auf das Hauptgebäude und das Dach über.
Werbung
Anzeige

Ein weiteres Ausbreiten der Flammen konnte verhindert werden. Unter anderem kamen schwerer Atemschutz, Wärmebildkamera, Spezialschaum und Drehleiter zum Einsatz. Eine Person konnte das Haus glücklicherweise rechtzeitig verlassen, verletzt wurde also niemand. 

Einsatzleiter Philipp Deinhofer von der FF St. Peter/Au dankte den eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit. Der Schaden ist – das zeigen schon die Bilder – beträchtlich. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. 

Im Einsatz waren die FF St. Peter, Waidhofen/Ybbs-Stadt mit Drehleiter, Biberbach, Seitenstetten-Markt, Weistrach, Goldberg, St. Johann/Engstetten und St. Michael. 115 Mann und 19 Fahrzeuge waren vor Ort. 

Werbung