Rauchgase eingeatmet: Ein Verletzter bei Küchenbrand. Öl, das in einem Kochtopf am Herd überhitzte, dürfte einen Küchenbrand am Freitag im Bezirk Amstetten ausgelöst haben.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 02. November 2019 (06:27)
Weingartner-Foto
Symbolbild

Das Feuer war kurz nach 16.00 Uhr in einer Erdgeschoßwohnung eines Mehrparteienhauses in Stephanshart ausgebrochen, berichtete die Polizei. Der 25-jährige Wohnungsmieter wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Amstetten gebracht.

Der Brand griff auch auf das Mobiliar der Küche über. Bei den Löscharbeiten waren fünf Feuerwehren mit 65 Kräften im Einsatz.