Hauptstraße in Ferschnitz wird saniert. Von der Hochholzer-Kreuzung bis zum Kaufhaus Roseneder wird ab Ende Juli gearbeitet.

Von Peter Führer. Erstellt am 05. Mai 2019 (03:25)
Peter Führer
In der Vorwoche wurde fixiert, dass die Arbeiten an der Ferschnitzer Hauptstraße Ende Juli beginnen sollen. Das berichtet Bürgermeister Michael Hülmbauer.

Ab Ende Juli läuft die Generalsanierung der Hauptstraße in Ferschnitz. Von der Hochholzer-Kreuzung bis zum Kaufhaus Roseneder wird die Fahrbahn erneuert. „Wir werden im Zuge der Arbeiten auch die Straßenbeleuchtung neu machen und auf Led umstellen. Das ergibt gleich eine Energieersparnis von 40 Prozent“, blickt Bürgermeister Michael Hülmbauer in die Zukunft.

Auch Teile des Kanals werden erneuert

Ebenfalls werden die Verkabelung erneuert und die Straßenlaternen, die sich teilweise noch auf Privatgrundstücken befinden, versetzt. Sie bleiben jedoch an der – bei Blick Richtung Kaufhaus Roseneder – linken Straßenseite. „Der Gehsteig und auch Teile des Kanals werden ebenfalls erneuert“, weiß Hülmbauer. Die Arbeiten sollen binnen eines Monats abgeschlossen sein. Es kommt nur zu Teilsperren – mit Ausnahme jener zwei bis drei Tage, an denen asphaltiert wird.

Die Sanierung der Hauptstraße ist übrigens nicht die einzige Baumaßnahme, die in den nächsten Monaten in Ferschnitz auf dem Programm steht. So weicht in der Schulstraße einer der beiden Gehsteige künftig Parkplätzen und in Senftenegg ist ein Regenwasserkanal zur Entlastung bei Hochwasser geplant. Am Südhang und in der Hofwirtstraße startet man zudem mit dem ersten Teil der Asphaltierung.