Bienen ließen sich auf Fassade des CCA nieder. Seit 2. Mai ist das City Center Amstetten wieder geöffnet und wird von den Kunden schon gut frequentiert. Am Donnerstag hat das Einkaufszentrum allerdings Besuch der unerwarteten Art erhalten. Ein Bienenschwarm wollte sich nämlich ausgerechnet auf der begrünten Außenfassade ein neues Zuhause suchen.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 08. Mai 2020 (14:40)
Ein Bienenschwarm ließ sich am Donnerstag auf der Außenfassade des City Center Amstetten nieder. Die kleinen Brummer wurden fachmännisch geborgen und erhielten ein neues Zuhause.
CCA-Amstetten

 "Der Besuch des Bienenschwarms war eine schöne Abwechslung für uns und zeigt, dass die Natur immer das tut, was für sie am besten ist. Unsere begrünte Fassade ist nach dem Refurbishment des Centers im Jahr 2018 nun voll angewachsen und zu einem kleinen Mikrokosmos geworden, der neben seinem kühlenden Effekt auf das Gebäude auch vielen nützlichen Insekten mitten in der Stadt ein sicheres Zuhause bietet“, freute sich Centerleiter Hannes Grubner. 

Natürlich konnte der Schwarm aber nicht auf der Außenfassade bleiben. CCA-Mitarbeiter Wolfgang Herbst, selbst Imker mit Leib und Seele, barg die summenden Gäste fachmännisch und unter Applaus einiger Zuseher von der Fassade. Die Bienen, die sich traubenförmig um ihre Königin scharten, wurden mit feinem Wasser-Nebel besprüht, um Regen zu simulieren und  sie dadurch zu beruhigen. „Das ist ein bewährter Trick in der Imkerei und er hat auch diesmal perfekt funktioniert. Wir konnten den Schwarm samt Königin schonend bergen und ihm ein neues Zuhause in einem Bienenstock geben“, sagt Herbst.  

Das City Center Amstetten evaluiert im Rahmen seiner Nachhaltigkeits-Ziele übrigens gerade die Aufstellung von Bienenkästen an einer abgelegenen Stelle des Center-Daches, um einen Beitrag zum Erhalt der wichtigen Insekten leisten zu können. Es gibt dazu derzeit noch keine finale Entscheidung, aber die Centerleitung ist im Gespräch mit einem Profi-Imker und die gesetzliche Lage wird geprüft. "Umso schöner war der ,Einfach-so'-Besuch des Bienenschwarms, der offenbar schon einmal die Lage im Center sondieren und dann auch gleich bleiben wollte", sagt Centerleiter Grubner.