Trauer um Erwin Böhm. Ehemaliger Sparkassenvorstand, langjähriger SPÖ-Politiker und Finanzstadtrat ist am 24. Juli verstorben. Weggefährten sind tief erschüttert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Juli 2020 (04:24)
Erwin Böhm ist am 24. Juli verstorben. Am 27. Jänner wäre er 74 Jahre alt geworden.
privat

Sehr betroffen von der Nachricht über das Ableben Erwin Böhms zeigt sich Bürgermeister außer Dienst Herbert Katzengruber. „Das ist ein schmerzlicher und überraschender Verlust, der viele Menschen traurig macht“, sagt der ehemalige Stadtchef. Böhm sei ihm in den Jahren 2000 bis 2010 als kompetenter und gewissenhafter Finanzstadtrat zur Seite gestanden und habe mit den Finanzdirektoren Hager und Bichler stets für ein ordentliches Budget gesorgt und alle Projekte mustergültig finanziert.

„Erwin war ein echter Kumpel und für viele ein guter Freund. Er war sehr humorvoll und hatte großes Organisationstalent“, sagt Katzengruber. Das Mitgefühl gelte seiner Gattin Irene, mit der sich Böhm in Greinsfurth ein Zuhause geschaffen habe. „Auch dort hatte er durch seine spezielle freundliche Art viele Freunde. Es ist nicht zu glauben, dass Erwin nicht mehr lebt. Wir sind betroffen und fassungslos“, erklärt der Stadtchef außer Dienst.

Auch SPÖ-Bezirksvorsitzende Ulrike Königsberger-Ludwig ist bestürzt über den Tod Erwin Böhms. „Ich habe mit ihm zehn Jahre im Gemeinderat zusammengearbeitet und ihn als korrekten und freundlichen Kollegen kennen- und schätzen gelernt, der immer ein offenes Ohr für kulturelle Anliegen hatte. Er hat bei den Budgetverhandlungen meine Ideen mitberücksichtigt“, sagt die Landesrätin und erinnert an die „Am stettner Beiträge“ und auch an Ausstellungen in der Sparkasse. Erwin Böhm sei immer bereit gewesen, einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten, auch die Volkshilfe habe er aktiv unterstützt.

Als Dank und Anerkennung für seine Verdienste um Amstetten wurde ihm im Jahr 2010 der Ring der Stadt in Gold verliehen. Darüber hinaus wurde er mit dem Goldenen Verdienstzeichen für Verdienste um das Land NÖ ausgezeichnet.