Amstettner SPÖ schlägt vor, Service der eNu zu nutzen. Die Amstettner SPÖ schlägt vor, die Internetseite der Gemeinde mit den Umwelt-News der Energie- und Umweltagentur zu vernetzen. "Über wichtige Neuigkeiten und Tipps zu informieren ist das A und O, wenn die Menschen in unserer Gemeinde beim Umweltschutz aktiv werden sollen", betonen Gemeinderätin Margit Huber und SPÖ-Umweltsprecherin Gemeinderätin Birgit Kern.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 01. Dezember 2020 (13:56)
Gemeinderätin Margit Huber, Stadtrat Bernhard Wagner und Gemeinderätin Birgit Kern von der SPÖ wollen den Amstettnern regelmäßig Umweltnachrichten anbieten.
SPÖ

Eine fertige Palette an firmen- und personenunabhängigen Newsberichten wird von der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ redaktionell betreut und verantwortet. Themen dabei sind Klimaschutz, biologische Ernährung oder etwa Naturschutz.

Die SPÖ ist überzeugt davon, dass sich dieses Nachrichtenservice mit ein paar einfachen Klicks mit der Homepage der Stadt vernetzen lässt. „Kostenlos und ohne weiteren Wartungsaufwand erscheinen dann laufend aktuelle Umweltschlagzeilen,“ sieht Stadtrat Bernhard Wagner kein Hindernis das rasch umzusetzen. 

Wichtige Anliegen gerade in diesem Bereich permanent thematisiert werden, wenn man wolle, dass die Bevölkerung auch im Alltag daran denke. "Und wenn das gelingt kann jede und jeder Einzelne mit vielen kleinen Umweltheldentaten viel im Umwelt- und Klimaschutz bewegen“, sagen Huber und Kern.