„Sauberhafter“ Heuriger in Seisenegg. Freiwillige Feuerwehr Seisenegg setzt beim Weinheurigen auf Abfallvermeidung.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 01. Oktober 2019 (11:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Beim Verkosten eines Grünen Veltliners DAC Weinviertel: Kommandant-Stellvertreter Gerhard Wagner, Birgit Fluch, Vizebürgermeister Franz Eder, Anita Wagner, Verwalter Andreas Teufl und Kommandant Fritz Bauer.
Hudler

„Wir veranstalten unseren Weinheurigen am Samstag, 5. Oktober, mit gelebtem Umweltschutz“, sagte Kommandant Fritz Bauer von der Feuerwehr Seisenegg. So hat man ein Geschirrmobil mit Leihgeschirrspüler, Mehrweggeschirr und -becher in Verwendung.

Dies auch sehr zur Freude von Viehdorfs Vizebürgermeister Franz Eder, der feststellte: „Ein ‚Sauberhaftes Fest‘ ist ein wesentlicher Beitrag zur Abfallvermeidung und -trennung. Es freut mich, dass die Feuerwehr Seisenegg sich zu dieser Form der Abfallvermeidung entschlossen hat.“

Übrigens: Der Weinheurige in Seisenegg beginnt heuer schon um 12 Uhr mittags und es gibt warme Speisen wie etwa Schweinsbraten mit Kraut und Knödel, warme Stelzen und vieles mehr. „Natürlich legen wir auch Wert auf einen guten Wein“, sagte Bauer, der die Bevölkerung herzlichst zum Besuch des Weinheurigen der Feuerwehr einlädt.