Amstetten: Schild warnt vor Radar. Bürgerliste hat VP-Idee aufgegriffen und Tafel auf Privatgrund aufgestellt.

Erstellt am 08. Juni 2017 (04:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Johann Holzinger, Gerhard Zauner und Norbert Kunz haben in der Wiener Straße ein Radar-Warnschild angebracht, um die „Abzocke“ der Autofahrer durch die Stadt zu beenden.
Hermann Knapp

Im letzten Gemeinderat hat VP-Vizebürgermeister Dieter Funke vorgeschlagen, bei den Ortstafeln Hinweisschilder auf die Radarüberwachung anzubringen. „Das ist eine gute Idee, aber bis die Politik zu einer Einigung kommt, dauert es zu lange. Wir machen Nägel mit Köpfen“, sagt Norbert Kunz von der Bürgerliste „Für Amstetten“.

Er und seine Kollegen haben daher in der Vorwoche auf Privatgrund etwa 20 Meter vor dem Radarkasten auf der Wiener Straße eine Warntafel angebracht. „Denn es soll ja nicht um Abzocke gehen, sondern um Verkehrssicherheit“, betont Norbert Kunz.