Erstellt am 03. Juni 2015, 18:41

von APA/Red

Unfälle auf A1 führten zu kilometerlangen Staus. Im dichten Reiseverkehr vor dem "verlängerten Wochenende" haben sich am Mittwochnachmittag auf der Westautobahn (A1) in Niederösterreich zwei Unfälle ereignet.

 |  NOEN, Einsatzdoku Steyrer
Sperren und kilometerlange Stauungen in Fahrtrichtung Wien waren die Folge. In beiden Fällen waren Notarzthubschrauber im Einsatz, berichtete der ÖAMTC.

Gegen 17.00 Uhr krachte es zwischen Haag und Öd (Bezirk Amstetten), wobei ein Autotransporter beteiligt sein soll. Die Autobahn musste gesperrt werden, nach einer Stunde konnte dann eine Fahrspur freigegeben werden. Im Staubereich kam es zu weiteren Kollisionen, der Rückstau erreichte zehn Kilometer Länge, berichtete der Autofahrerklub.

In einen weiteren Crash zwischen Loosdorf (Bezirk Melk) und St. Pölten Süd sollen mehrere Fahrzeuge verwickelt gewesen sein. Auch hier ereigneten sich im Staubereich Unfälle, die Staulänge betrug sieben Kilometer.Dichtester Verkehr wurde aber auch auf der Südautobahn (A2) Richtung Süden registriert. Von Wien bis Baden gab es ein Weiterkommen nur im Schritttempo, so der ÖAMTC.