Mehr Sicherheit für Fußgänger in St. Peter/Au

Erstellt am 28. Mai 2022 | 12:01
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8363804_ams21stp_wittwarstrasse.jpg
Bürgermeister Johannes Heuras in der Wittwar-Straße, die in den nächsten Wochen neu asphaltiert und dabei auch verkehrssicherer gemacht wird.
Foto: Gemeinde
Erhöhter Gehsteig und Bodenmarkierung in der Wittwar-Straße sind geplant.
Werbung
Anzeige

Bei den Bauarbeiten in der Teichstraße und der Dr. Karl-Wittwar-Straße im Ortszentrum wurden der Kanal und die Wasserleitung erneuert und auch gleich für jedes Haus eine Leerverrohrung für Glasfaser mitverlegt. „Wir haben außerdem Vorsorge für die Errichtung von E-Ladestellen neben der Polytechnischen Schule sowie am Parkplatz des Kindergartens getroffen“, sagt Bürgermeister Johannes Heuras. Die Energie dafür könnte durch eine erweiterte Photovoltaikanlage am Schulkomplex kommen.

Die EVN hat auch gleich ihren Transformator erneuert. „Ich danke den Anrainern für ihre Geduld und ihr Verständnis. Nunmehr geht es daran, die Leistensteine zu setzen und die Straße neu zu asphaltieren“, sagt der Ortschef. Dabei will er durch eine klar strukturierte Verkehrsführung für mehr Sicherheit der Kinder, die im Bereich zwischen dem Kindergarten und den drei Schulen unterwegs sind, sorgen.

Bereits vor einigen Jahren wurde ein Weg rund um die Volksschule errichtet. Dieser mündet aktuell allerdings in die Wittwar-Straße, die in einer 30-km/h-Zone liegt. „Hier soll mithilfe einer farbigen Bodenmarkierung ein besserer Übergang in Richtung Kindergarten geschaffen werden. In weiterer Folge soll man entlang eines etwas erhöhten Gehsteiges in Richtung Ortszentrum gehen können. Dadurch werden Fußgänger und Autofahrer klar voneinander getrennt. Auf Höhe der Mittelschule soll ebenfalls eine Querungshilfe mittels farbiger Bodenmarkierung geschaffen werden“, kündigt Heuras an.

Werbung