Zebrastreifen in St. Peter in der Au ist genehmigt. Im Bereich Sportplatzstraße-Ertler Straße wird Schutzweg errichtet. Bürgerwunsch wird damit erfüllt.

Von Sabine Hummer. Erstellt am 27. Mai 2021 (07:27)
440_0008_8087216_ams21stpeter_zebrastreifen2.jpg
Bald wird der neue Schutzweg ein sicheres Überqueren der Ertler Straße möglich machen. Darüber freuen sich Bürgermeister Johannes Heuras, Ortsvorsteherin Julia Krifter, Straßenmeister Johann Stocker, Leonie Wimmer sowie Annalena und Benjamin Kaar.
Sabine Hummer, Sabine Hummer

Ein sicherer Fußgängerübergang in der Ertler Straße ist ein schon sehr lang gehegter Wunsch der Bevölkerung in St. Peter Markt. „Das Gebiet ist in den letzten Jahren immer mehr gewachsen. Nicht nur viele Schüler müssen die viel befahrene Straße auf ihrem Schulweg überqueren, auch das nahe gelegene Sportzentrum verzeichnet eine hohe Frequenz. Nicht zu vergessen sind die vielen Menschen, die die Lauf- und Spazierrunden nützen“, sagt Bürgermeister Johannes Heuras.

Er hat bereits im Vorjahr einen weiteren Anlauf für einen Zebrastreifen in der Ertler Straße gestartet und um eine erneute Begutachtung der Sachlage bei der Bezirkshauptmannschaft Amstetten angesucht.

Im Herbst 2020 wurde seitens der Behörde eine Frequenzzählung durchgeführt und das Ergebnis ist erfreulich. „Denn es gibt nun endlich grünes Licht für den Zebrastreifen“, begrüßt der Bürgermeister die positive Wendung in dieser Causa.

Zebrastreifen soll rasch errichtet werden

In Kooperation mit der Straßenmeisterei St. Peter/Au soll der neue Zebrastreifen so schnell wie möglich errichtet werden, die Angebote für die nötigen Arbeiten werden derzeit eingeholt. „Der Gehsteig wird in diesem Bereich abgesenkt, um auch für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer ein sicheres Überqueren zu ermöglichen. Weiters wird der Schutzweg natürlich auch beleuchtet“, informiert Straßenmeister Johann Stocker von der Straßenmeisterei St. Peter/Au, die die Bodenmarkierungen ausführen wird.

„Es handelt sich hier um einen neuralgischen Punkt im Ort, weil die Siedlung in der Ertler Straße in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Da ist die Verkehrssicherheit natürlich sehr wichtig. Vor allem freut es mich, den Eltern von Kindern am Schulweg oder am Weg zu den Angeboten im Sportzentrum eine Sorge nehmen zu können“, sagt der Bürgermeister.