Mauer: Namensgleichheit sorgte für verfrühte Beileidswünsche

Erstellt am 22. September 2022 | 10:58
Lesezeit: 3 Min
New Image
Johann Aichinger, auch bekannt als Witzemeister "Sunnseitn Hansl" erfreut sich zum Glück bester Gesundheit.
Foto: privat
Einen seltsamen Anruf erhielt am Mittwoch Berta Aichinger aus Mauer. Eine Bekannte kondolierte ihr zum Ableben ihres Mannes, der sich aber bester Gesundheit erfreut. Und es sollte an diesem Tag nicht das einzige derartige Telefonat sein. Des Rätsels Lösung: Auf der Personalia-Seite der NÖN, die an diesem Tag erschien, wurde das Ableben von Johann Aichinger aus Mauer am 8. September verkündet. Allerdings handelte es sich dabei um einen Namensvetter, der im Landesklinikum wohnte.
Werbung

"Meine Frau war bei den Telefonaten ganz locker, weil sie mich ja kurz zuvor noch beim Frühstück gesehen hat", nimmt Johann Aichinger sein angebliches Ableben mit Humor. Und davon hat er sehr viel. Denn die Mostviertler kennen ihn seit Jahrzehnten als "Sunnseitn Hansl", der sie bei vielen Frühschoppen und Festivitäten mit seinen Witzen köstlich unterhalten hat. 2006 und 2012 war er auch NÖN-Witzemeister, was seine Entertainer-Karriere befeuert hat. Auftritte bei der Seniorenmesse in St. Pölten und beim Wieselburger Volksfest folgten. In ihrem ersten Jahr hat er sogar zehn Tage lang die Wiener Wiesn moderiert und das Publikum mit seinen Witzen köstlich unterhalten. Bei einer Trafikanten-Reise der NÖN sorgte er gemeinsam mit Muckenstruntz und Bamschabl für Heiterkeit. Und bei vielen Feuerwehr und Musikfesten in der Region war Aichinger ebenfalls ein Garant für gute Unterhaltung. Legendär ist  seine Einlage beim Dirndl-Springen in Amstetten im Jahr 2011, wo er sich selbst ins fesche Trachtenkleid zwängte und zum Gaudium des Publikums in den Pool hüpfte. 

Nach Corona hat der Sunnseitn Hansl nun allerdings beschlossen, etwas leiser zu treten. "Ich bin im Juni 70 geworden, da muss man nicht mehr auf jeder Bühne stehen." Ganz lassen kann er es aber auch nicht. Vor drei Wochen hat er in St. Nikola einen Frühschoppen moderiert und auch für die eine oder andere Familien- oder Geburtstagsfeier ist er durchaus zu haben.

Aber die wichtigste Botschaft dieser Tage lautet natürlich: "Ich lebe noch und bin gesund!"

Werbung