Amstettner Kandidaten präsentierten ihre Ideen. Auf Einladung der NÖN diskutierten für die Gemeinderatswahl in Amstetten ihre Konzepte für die Stadt.

Von Peter Führer. Update am 15. Januar 2020 (10:42)

Vertreter aller neun in der Stadt Amstetten zur Gemeinderatswahl antretenden Parteien beziehungsweise Bürgerlisten diskutierten gestern im Mozart ihre Ideen für die Stadt. Durch den Abend führten NÖN Mostviertel-Chef-vom-Dienst Christian Eplinger und NÖN-Amstetten-Redaktionsleiter Hermann Knapp.

Die Veranstaltung in voller Länge könnt ihr hier im Video erleben:

Die drei Fragerunden drehten sich um die Themen Verkehr und Innenstadtgestaltung, Gesundheit und Sicherheit sowie die Entwicklung der Ortsteile.

Ihre Konzepte präsentierten in einer weitgehend konstruktiven und spannenden Diskussion Bruno Weber (Spitzenkandidat der Liste ALFA), Manuel Ingerl (Spitzenkandidat der Lise MANI), Jürgen Wahl (Spitzenkandidat der Liste Wahl), Gerhard Zauner von der Liste Kunz – für Amstetten, Daniel Gieber von den NEOS, Dominic Hörlezeder, Spitzenkandidat der Grünen, Harald Wiesauer von der FPÖ, Christian Haberhauer (Spitzenkandidat der ÖVP) und Bürgermeisterin Ursula Puchebner (SPÖ).

Welche Ideen die Kandidaten für die Zukunft der Stadt Amstetten haben, lest ihr in der nächsten Ausgabe der NÖN.