Erstellt am 02. September 2015, 06:27

von Daniela Führer

Außergewöhnlich: Hochzeit mit „170“. Die 80-jährige Martha Kotaszek und der 90-jährige Friedrich Gabauer gaben einander das Jawort.

Feierten mit dem Hochzeitspaar Martha Kotaszek und Friedrich Gabauer (vorne, v.l. sitzend): Trauzeugin Margarete Gatty (r. sitzend) sowie (stehend, v.l.) Trauzeuge Hans Redl, Peter und Brigitte Hinger, Karin und Josef Ehebruster, Pfarrer Geistlicher Rat Leopold Lumesberger und Oberin Schwester Judith Dangl. Foto: Obermüller  |  NOEN, Manfred Obermüller

Gemeinsam zählen sie bereits 170 Lebensjahre. Doch das allein war nicht der Grund, dass Martha Kotaszek (80 Jahre) und Friedrich Gabauer (90) am vorletzten Freitag allen Grund zum Feiern hatten.

Paar kennt sich schon seit 1973

Nein, der Anlass war noch viel bedeutender als es ein runder Geburtstag je sein kann: Die beiden traten nämlich zum mittlerweile zweiten Mal vor den Traualtar – in der Klosterkapelle in Hainstetten. Im Beisein lieber Bekannter – Bürgermeister außer Dienst Hans Redl und Margarete Gatty waren die Trauzeugen – sagten die beiden „Ja“ zueinander.

Das frischvermählte Ehepaar kennt sich übrigens schon seit dem Jahr 1973 durch Nachbarsfreunde. Nach dem Tod ihrer beiden Ehepartner – Friedrich Gabauers Frau Rosa starb im Jahr 2000 und Martha Kotaszeks Gatte Robert 2007 – entschlossen sich die beiden vor fünf Jahren, eine Lebenspartnerschaft zu gründen. Seit dem 1. Juni 2012 wohnen die beiden mittlerweile zusammen im betreuten Wohnen in Hainstetten.

„Sie sind ein sehr liebes Paar, wir wünschen ihnen noch viele gemeinsame, glückliche Ehejahren in Hainstetten“, beglückwünschte sie die Gratulantenschar.