Aus für das Café Pub „Dahoam“ in St. Georgen/Ybbsfelde

Erstellt am 26. Januar 2022 | 04:13
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8273355_ams04stg_dahoam_geschlossen.jpg
Für die kommenden Wochen bleibt das „Dahoam“ geschlossen.
Foto: Führer
Lokal soll aber im Februar unter neuem Namen wieder geöffnet werden. Angedacht wird eine Pizzeria mit Mittagsangebot.
Werbung
Anzeige

Derzeit bleiben die Tore des Café Pubs Dahoam geschlossen. Am vergangenen Samstag kam es zudem zu einem Flohmarkt, bei dem Einrichtungsgegenstände verkauft wurden. Grund dafür ist, dass – wie berichtet – die Gemeinde das Gebäude kaufte, allerdings – wie auch Pächter Yasin Yesilgül – nicht die gesamte Einrichtung benötigt. Für die überschüssigen Teile veranstalteten die ehemaligen Besitzer einen Flohmarkt-Verkauf. „Die Einrichtung ist nicht mehr zeitgemäß und alles, was nicht mehr gebraucht wurde, kam auf den Flohmarkt“, erklärt Bürgermeister Christoph Haselsteiner. Bis Mitte/Ende Februar soll dann das neu gestaltete und neu eingerichtete Lokal aber wieder öffnen. „Eventuell als Pizzeria auch mit Mittagsangebot“, verrät Haselsteiner. Und auch der Name wird sich aller Voraussicht nach ändern.

Pächter Yasin Yesilgül, der auch eine Pizzeria in Pöchlarn betreibt, erklärt, dass es noch Gespräche mit der Gemeinde gibt. Wie und wann wieder gestartet werden kann, sei noch nicht fix. Übrigens: Nicht von einer Schließung betroffen ist das Café Pub Dahoam am Hauptplatz in Amstetten, das weiter von Stefanie und Christoph Weis sowie Melanie Mock geleitet wird. „In St. Georgen ist das ‚Dahoam’ ja schon länger verpachtet worden und wir hoffen, dass sich eine gute Lösung finden wird. In Amstetten wird es auf jeden Fall weitergehen. Wir sind hier aber ja jetzt schon mehr Gasthaus als Café“, sagt Stefanie Weis.

Werbung