Erstellt am 17. November 2014, 12:29

von Andreas Kössl

Falsche Polizisten kassierten Strafe. Zwei Männer in blauen Uniformen stoppten Pkw-Lenkerin und verlangten 80 Euro.

 |  NOEN, APA
Zwei falsche Polizisten trieben am Mittwoch der Vorwoche in Waidhofen ihr Unwesen. Die beiden Männer positionierten sich in einer Busbucht in der Mühlstraße gleich nach dem Kreisverkehr beim Pfarrgartenparkdeck und stoppten dort gegen 20.10 Uhr eine Pkw-Lenkerin.

80 Euro für Betrüger-Strafmandat

Sie gaben gegenüber der Frau an, dass diese zu schnell gefahren sei, und forderten sie auf, für ein Strafmandat 80 Euro zu bezahlen. Die Frau kam der Aufforderung nach und zahlte. Später kam der Pkw-Lenkerin die Situation jedoch seltsam vor, auch weil sie keine Quittung für die Strafzahlung erhalten hatte, und sie suchte die Polizei auf. Dort stellte man fest, dass es sich bei den beiden Männern, die sich als Polizisten ausgaben, um zwei Betrüger gehandelt hat.

Laut Angaben der Geschädigten war der eine der beiden Männer etwa 1,80 Meter groß, zirka 45 Jahre alt, sehr schlank und hatte grau meliertes Haar. Der zweite Mann war etwa 1,65 Meter groß, ebenso schlank, hatte einen Kinnbart und lange Koteletten. Auf dem Kopf trug er eine Haube. Beide Männer trugen blaue Uniformen und sprachen Mostviertler Dialekt. Ein sich in der Nähe befindender Fahrzeuglenker nahm die geschädigte Pkw-Lenkerin nicht wahr.

Möglicherweise weitere Geschädigte

Gut möglich ist, dass es weitere Geschädigte gibt, die nicht bemerkt haben, dass sie betrogen wurden. Sollte es weitere Personen geben, denen zum genannten Zeitpunkt am genannten Ort auf nämliche Weise Geld abgenommen wurde, so sollen sich diese bei der Polizeiinspektion Waidhofen unter 05/91333180305 melden. Die Polizei bittet weiters um Hinweise, ob jemand ein Fahrzeug gesehen hat, das rund um den genannten Zeitpunkt bei der Busbucht geparkt war.