Erstellt am 01. September 2015, 06:47

von Daniela Führer

Wasserbewerbe: Frank schlug sie alle. Die Florianijünger aus dem Bezirk waren beim Landeswasserdienstleistungswettbewerb in Mauternbach sehr erfolgreich.

Mathias Ebner, Simon Ebner, Lukas Kromoser und Christian Pachler von der FF Kematen freuten sich über ihren Erfolg beim Bewerb. Foto: FF Kematen  |  NOEN, FF Kematen

Der schnellste Zillenfahrer im ganzen Land kommt aus dem Bezirk: Feuerwehrmann David Frank von der Freiwilligen Feuerwehr Erla krönte sich beim 59. Landeswasserdienstleistungswettbewerb in Mauternbach (Bezirk Krems) am vorletzten Wochenende zur Nummer eins.

Mit einer Zeit von 5,09 Minuten bewältigte Frank die 1.600 Meter lange Strecke an der Donau am schnellsten und ohne Fehler. Nur knapp dahinter mit einer Zeit von 5,11 Minuten landete Manfred Pallinger von der Freiwilligen Feuerwehr Allhartsberg auf Platz 2.

Die schnellste Zeit im Zillen-Zweier (6,28 Minuten) erreichten David Frank und Manuel Mayrhofer von der Feuerwehr Erla. Simon Ebner und Mathias Ebner von der Feuerwehr Kematen erreichten den achten Platz im Zillen-Zweier. Simon Ebner kürte sich zudem im Zillen-Einer in der Allgemeinen Klasse zum Landessieger. 1.600 Zillenbesatzungen traten beim Bewerb von Donnerstag bis Samstag an.

Die Florianijünger mussten dabei auf der Holzzille 600 Meter mit einem Schiffshaken stromaufwärts schieben und stromabwärts rudern. Mehrere Hindernisse gab es dabei auf der Strecke zu überwinden, unter anderem die Aufnahme von im Wasser treibenden Schwemmhölzern, die Fahrt durch eng gesetzte Torstangen oder eine vollständige Wende der Zille.

Bewertet wurden Einzelfahrer und Duos im Zillen-Zweier. Aus dem Bezirk Amstetten waren Feuerwehrkameraden aus Allhartsberg, Erla, Preinsbach, Pinnersdorf, St. Pantaleon, Kematen und Behamberg erfolgreich (siehe Ergebnisliste anbei).

Beim 42. Bewerb um das Wasserdienstleistungsabzeichen in Gold landete übrigens auch ein Feuerwehrkamerad aus dem Bezirk ganz oben am Treppchen. Manfred Pallinger (FF Allhartsberg), erreichte mit 28,68 Punkten die höchste Punktezahl.

Bei der Siegerehrung betonte Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner: „Unsere Mitglieder erbringen jeden Tag tolle Leistungen. Das sollte man nie vergessen.“


Ergebnisse

In folgenden Kategorien landeten Zillenfahrer aus dem Bezirk beim 59. Landeswasserdienstleistungsbewerb unter den Top 5:

Zillen-Zweier

Bronze ohne Alterspunkte

1. Manfred und Peter Pallinger (FF Allhartsberg), Zeit: 06:58,29

2. Jakob Frank, Philipp Fürst (FF Erla), 07:01,59

4. Andreas Pum, Kevin Sadleder (FF Erla), 07:06,62

Bronze mit Alterspunkten

2. Karl Guttenbrunner, Franz Hausleitner (FF Erla), 07:04,67

3. Christian Schweighofer, Gottfried Raab (FF Preinsbach), 07:05,56

4. Manfred Mayer, Dietmar Wimmer (FF Pinnersdorf), 07:08,62

5. Herbert Eglseer, Leopold Forster (FF St. Pantaleon), 07:09,25

Silber ohne Alterspunkte

4. Jakob Frank, Philipp Fürst (FF Erla), 07:02,88

Silber mit Alterspunkten

2. Herbert Eglseer, Leopold Forster (FF St. Pantaleon), 07:17,42

5. Manfred Mayer, Dietmar Wimmer (FF Pinnersdorf), 07:24,38

Meisterklasse ohne Alterspunkte

1. David Frank, Manuel Mayrhofer (FF Erla), 06:28,60

5. Gottfried Kössl, Manfred Pallinger (FF Allhartsberg), 06:51,95

Zillen-Einer

Frauen Allgemein

2. Elisabeth Lunzer (FF Pinnersdorf), 06:44,58

Männer Allgemein

1. Simon Ebner (FF Kematen), 05:25,37

Allgemein mit Alterspunkten

5. Christian Schweighofer (FF Preinsbach), 05:43,65

Meisterklasse

1. David Frank (FF Erla), 05:09,33

2. Manfred Pallinger (FF Allhartsberg), 05:10,94

Meisterklasse mit Alterspunkten

3. Franz Wimmer (FF Behamberg), 05:11,47

5. Gottfried Kössl (FF Allhartsberg), 05:14,76