Amstetten: Parteienverkehr nur nach Terminabsprache. Die Stadt Amstetten informiert, das die Amtsgeschäfte ab Montag, 16. März in eingeschränktem Maß geführt werden. Parteienverkehr im Rathaus ist nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache möglich.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 13. März 2020 (19:56)
Bürgermeister Christian Haberhauer stimmt mit Vizebürgermeister Gerhard Riegler (rechts) und Kerstin Kronsteiner, Leiterin der Abteilung Generationen und Recht, die aktuellen Maßnahmen der Stadt ab.
Stadtgemeinde

Die Bürger werden gebeten, ihre Anliegen per Email oder über die Onlineformulare einzubringen. Natürlich stehen die Mitarbeiter auch per Telefon zur Verfügung. Die jeweiligen Durchwahlen und Email-Adressen sind zu finden unter www.amstetten.at/service/ oder kontaktieren Sie das Bürgerservice unter T 07472 601. 

"Die Grundversorgung in den Bereichen Strom, Wasser, Kanal, Müllentsorgung und anderes mehr ist selbstverständlich abgesichert und wird in bewährter Weise verfügbar", betont Bürgermeister Christian Haberhauer. Auch die Aktion „Essen auf Rädern“ wird weitergeführt.
Der Stadtchef bittet die Bürger ruhig und besonnen zu bleiben und sich an die Vorgaben der Bundesregierung zu halten. „Damit leisten wir alle gemeinsam einen wichtigen Beitrag für das Allgemeinwohl und schützen vor allem für gefährdete Personengruppen. Eine starke Reduzierung der sozialen Kontakte, im persönlichen, aber auch im Bereich des Vereinswesens zählt zu den wichtigsten und effizientesten Maßnahmen.“


Alle aktuellen Informationen finden sie auf der Webseite der Stadt Amstetten, www.amstetten.at 

• Für mögliche Betroffene: im Verdachtsfall ist die Gesundheitshotline 1450 zu kontaktieren

• Coronavirus Hotline: 0800 555 621, Montag bis Sonntag von 00:00 bis 24:00 Uhr