Freude über Falstaff-Bewertungen im Bezirk Amstetten. Fünf Lokale im Bezirk erhielten wieder Top-Bewertungen, das Gasthaus Zur Palme in Neuhofen an der Ybbs und das Restaurant Kastner in Winklarn bekamen sogar zwei Gabeln.

Von Peter Führer. Erstellt am 28. April 2021 (04:07)
Freuen sich über eine abermals gute Bewertung der Besucher und zwei „Gabeln“ beim „Falstaff Restaurant Guide“: Christa und Christoph Kastner vom gleichnamigen Restaurant in Winklarn.
privat

Der Restaurantguide „Falstaff“ hat wieder 1.900 Restaurants des Landes bewertet und an die besten Gastronomiebetriebe „Gabeln“ verliehen. Auch fünf Lokale aus dem Bezirk Amstetten können sich über die begehrten Auszeichnungen im „Falstaff Restaurant Guide“ freuen. Zwei davon erhielten zwei Gabeln: das Gasthaus „Zur Palme“ in Neuhofen und das Restaurant Kastner in Winklarn.

Die Gasthäuser Mitter (Haag), Pillgrab (St. Valentin) sowie der Gafringwirt in Ferschnitz ergatterten jeweils eine „Gabel“. Das Besondere an der Auszeichnung: Diese wurden nicht von einer Einzelperson als Tester getroffen, sondern von einer Gesamtheit von 20.000 Falstaff-Gourmetclub-Mitgliedern.

„Uns freut Bewertung direkt von den Gästen“

Das Restaurant Kastner in Winklarn, das 2011 eröffnet wurde, erhielt schon in den vergangenen Jahren immer wieder „Gabeln“. Seit 2017 sind es durchgehend zwei an der Zahl. „Uns freut diese Bewertung sehr, weil sie direkt von den Gästen kommt. Und wie das Restaurant bei unseren Gästen ankommt, das ist für uns ausschlaggebend und nicht bloß eine Einzelwertung“, unterstreicht Christoph Kastner.

Freuen sich über eine abermals gute Bewertung der Besucher und zwei „Gabeln“ beim „Falstaff Restaurant Guide“: Christa und Christoph Kastner vom gleichnamigen Restaurant in Winklarn.
Führer, Führer

Groß ist die Freude auch darüber, dass man ab 19.Mai wieder Besucher im Lokal begrüßen kann. Derzeit bietet man an Wochenenden noch ein spezielles Gourmetmenü an. „Das kommt bei den Gästen auch sehr gut an. Wir freuen uns aber schon sehr auf die Öffnung. Es hat bereits viele Anfragen gegeben. Auch die Sicherheitsmaßnahmen, die dann notwendig sein werden, sind für uns sehr gut umsetzbar“, sagt Christa Kastner.

Übrigens: Das zehnjährige Bestehen feiert das Restaurant Ende August mit einer Woche der Spezialitäten. Ein ähnliches Fest stand schon zum fünften Geburtstag auf dem Programm. „Auch heuer feiern wir das Jubiläum mit Preisen wie vor zehn Jahren“, verraten Christa und Christoph Kastner.