Viele Gäste und tolle Stimmung beim Mostkirtag

Erstellt am 26. April 2022 | 07:55
Lesezeit: 4 Min
Hervorragender Most, viel Kunsthandwerk und „Hoheiten“, wohin das Auge blickte beim Mostkirtag in Weistrach.
Werbung
Anzeige

Angeführt durch die Musikkapelle startete vergangenen Sonntag der Einmarsch des Festzuges in Richtung Ortsmitte. Moderator Hannes Huber freute sich, auf der Festbühne nicht nur zahlreiche Ehrengäste, sondern auch eine Vielzahl an „Hoheiten“ begrüßen zu dürfen. Dass der Mostkirtag heuer wieder stattfinden konnte, freute Bürgermeister Erwin Pittersberger ganz besonders. Er bedankte sich bei den heimischen Mostproduzenten und bei den vielen Ausstellern, die ihre Kunsthandwerksstücke präsentierten. Landtagsabgeordneter Anton Kasser wies in seiner Ansprache auf die hohe Bedeutung der Regionalität hin.

Auf schöne drei Jahre mit vielen Erfahrungen blickten die Mostprinzessinnen Carina Rettensteiner und Anna Bruckschwaiger zurück. „Es war wunderbar, die Tradition weiterzuführen, viel über Most dazuzulernen und neue Menschen kennenzulernen.“

Natürlich wollen auch die neu gewählten Mostprinzessinnen Magdalena Kirchstetter und ihre Stellvertreterin Viktoria Wimmer Weistrach würdig vertreten. Die Krönung war für sie natürlich ein besonderer Moment. Die Landjugend berichtete von der Mostkost und führte die Prämierungen durch.

Werbung