Viele Ideen für St. Peter: Sieger wurden prämiert. Zahlreiche Jugendliche haben sich beim Bewerb für die Zukunft der Gemeinde eingebracht. Gewinner ausgezeichnet.

Von Sabine Hummer. Erstellt am 23. März 2020 (05:51)
Vor der Coronakrise entstand dieses Foto: Bürgermeister Johannes Heuras überreichte den Gewinnern des Ideenwettbewerbs ihre Preise. (Von links): Tobias Kaindl, Lukas Krifter und Sandra Strini.
Hummer

Die Gemeinde zukunftsfit zu gestalten zählt zu den Hauptanliegen von Bürgermeister Johannes Heuras und dem Gemeinderats-Team. Unter dem Motto „#meine IDEEN, mein DAHEIM“ hat der Bürgermeister deshalb bereits im vergangenen Herbst alle Jugendlichen bis zum Alter von 25 Jahren mit Wohnsitz in der Marktgemeinde St. Peter aufgerufen, ihre Anregungen und Vorschläge für die Zukunft im Rahmen eines Ideenwettbewerbs einzubringen. „Es sind zahlreiche kreative Ideen für ein Gemeindeleben von Morgen eingelangt“, freut sich der Ortschef über die positiven Rückmeldungen.

Von der Nahversorgung bis zum Internetausbau, von Energiesparmaßnahmen oder Freizeitideen bis zu Ideen für Fahrgemeinschaften – die Palette der Vorschläge war mannigfach. „Besonders schön war zu sehen, dass der Jugend unsere Gemeinde sehr am Herzen liegt und sie sich Gedanken über die Zukunft macht“, betont Heuras, der kürzlich die drei Gewinner des Ideenwettbewerbs im Schloss begrüßen durfte.

Über Frequency-Festival-Pässe dürfen sich Sandra Strini und Lukas Krifter freuen, ein neues Smartphone überreichte der Bürgermeister an Tobias Kaindl. Die Freude bei den Jugendlichen war natürlich dementsprechend groß.