Großevent EM: Faszination Stocksport

Erstellt am 10. Februar 2015 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Eisstocksport: EM kann beginnen
Foto: NOEN, Heribert Hudler
EM hat touristisch große Bedeutung. 3.000 Nächtigungen sind schon verbucht, über 10.000 Besucher werden erwartet.
Werbung
Am 18. Februar fällt der Startschuss zur heiß ersehnten Eisstock-Europameisterschaft 2015 in Amstetten und Winklarn: Um 19 Uhr wird zur Eröffnungsfeier der Europameisterschaft samt Feuershow in die Amstettner Eishalle geladen. Der Eintritt ist frei.

Das weitere Programm gibt es auf der Homepage www.em2015.stocksport-noe.com nachzulesen.

Vorfreude auf den internationalen Besuch

Insgesamt 160 Teilnehmer aus zehn Nationen matchen sich bis 22. Februar im Mannschaftsbewerb und in der Kategorie Weitschuss.

Amstettens Bürgermeisterin Ursula Puchebner freut sich besonders auf die zahlreichen internationalen Teilnehmer: „Die Sportler und Sportlerinnen fungieren als Botschafter der Region und tragen die lange Tradition des österreichischen Stocksports in die ganze Welt hinaus“.

Der Winklarner Bürgermeister Gernot Lechner ist sehr stolz darauf, dass sich seine Gemeinde Winklarn als optimale Sportstätte, aber auch als tolle Partylocation beweisen kann.

Moststraßenobfrau Hinterholzer sieht Mehrwert

Begeistert ist auch Moststraßenobfrau Michaela Hinterholzer, die den touristischen Mehrwert sieht, den die EM mit sich bringt: „Über 3.000 Nächtigungen sind verbucht und wir erwarten über 10.000 Besucher bei uns in der Region“, freut sie sich.

Neben sportlichen Leistungen erwartet die Besucher auch ein europameisterliches Rahmenprogramm, wie beispielsweise der Schülercup und ein Fotowettbewerb, bei dem die lustigsten und kreativsten Eisstock-Fotos gewinnen.

Ein besonderes Highlight dieser Veranstaltung sind die Fan-Arenen in den beiden austragenden Gemeinden Amstetten und Winklarn, täglich geöffnet von 9 bis 23 Uhr. Die enge Verbindung der Region mit der Europameisterschaft zeigen die Pokale in Form einer Birne, die von Moststraßenkünstler Gottfried Lampl eigens dafür kreiert wurden.

Werbung