Bürgermeisterwechsel: Ortschefin ist gewählt. Deutliche Mehrheit für neue Winklarner Ortschefin Sabine Dorner. Ehrungen für Vorgänger und Amtsleiter a.D.

Von Peter Führer. Erstellt am 01. Mai 2018 (05:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7238708_ams18win_dorner_vize.jpg
Das neue Team an der Gemeindespitze: Neo-Bürgermeisterin Sabine Dorner und Neo-Vizebürgermeister Peter Ebner.
NOEN

Im ungewohnten, aber feierlichen Rahmen der Moststubn Pihringer fand die jüngste Sitzung des Gemeinderats Winklarn statt. Dabei standen in erster Linie die Neuwahlen der Bürgermeisterin, des Vizebürgermeisters sowie die damit verbundenen Nachbesetzungen in diversen Ausschüssen auf dem Programm. Höhepunkt des Abends war die Bürgermeisterwahl, nachdem Gernot Lechner (VP) wie bereits seit Längerem angekündigt, sich vom Amt zurückgezogen hat.

Sabine Dorner
Einstimmig beschloss der Winklarner Gemeinderat, Altbürgermeister Gernot Lechner am 3. Juni bei einem Festakt die Ehrenbürgerschaft zu verleihen.
Peter Führer

Die bereits designierte Nachfolgerin Sabine Dorner (VP) wurde mit 18 von 19 abgegebenen Stimmen mit deutlicher Mehrheit zur neuen Ortschefin gewählt. Ihr zur Seite steht Vizebürgermeister Peter Ebner (VP). Auf ihn fielen ebenfalls 18 der 19 abgegebenen Stimmen.

„Winklarn lebens- und liebenswert erhalten“

„Ich bitte um Unterstützung des Gemeinderates. Gemeinsam werden wir alles daran setzen, Winklarn weiter gut dastehen zu lassen und so lebens- und liebenswert zu erhalten“, betonte die neu gewählte Ortschefin Sabine Dorner in ihrer ersten Stellungnahme.

Sabine Dorner
Besondere Glückwünsche überbrachte Franz Zehetgruber (links), Regionsleiter Mostviertel des NÖ Zivilschutzverbandes an Schwester und Bürgermeisterin Sabine Dorner und Vize Peter Ebner.
Peter Führer

Auch bei den Ausschüssen gibt es einige Veränderungen. Statt Lechner und Peter Ebner ziehen Sabine Dorner und die neu in den Gemeindevorstand gewählte Birgit Hinterbuchinger (VP) in den Bauausschuss ein. Ebner folgt Dorner dafür im Ausschuss für Familie, Jugend, Schule, Kultur, Vereine und Soziales nach.

Sabine Dorner
Eine Überraschung gab es auch für Amtsleiter außer Dienst Peter Spreitzer (Mitte). Er wird – das beschloss der Gemeinderat einstimmig – am 3. Juni zum Ehrenringträger.
Peter Führer

Feierlich wurde es auch, als der Gemeinderat beschloss, Amtsleiter außer Dienst Peter Spreitzer und Altbürgermeister Gernot Lechner besonders zu ehren. Spreitzer wird am Samstag, 3. Juni, bei einer Feier der Ehrenring überreicht. Lechner wird am selben Tag zum Ehrenbürger ernannt. Beide zeigten sich dankbar für die Wertschätzung des Gemeinderates, der dies einstimmig beschloss.