Neue Direktorin für Neue Mittelschule. Cornelia Wagner-Sturm leitet neben NMS in Aschbach künftig auch NMS Wolfsbach und verspricht vollen Einsatz für die Schule.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 01. September 2017 (05:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7016335_ams35wolfs_sturm.jpg
Bürgermeister Josef Unterberger begrüßte die neue Direktorin der Neuen Mittelschule Cornelia Wagner-Sturm. Sie leitet zugleich auch weiterhin die NMS in Aschbach.
NOEN, Gemeinde

Mit beginnendem Schuljahr übernimmt Cornelia Wagner-Sturm die Leitung der Neuen Mittelschule. Sie ist damit künftig für zwei Bildungsanstalten im Bezirk zuständig, denn natürlich bleibt sie auch Direktorin ihrer Stammschule in Aschbach.

„Gute Erreichbarkeit ist bei uns in der Schule sehr wichtig. Daher werde ich an jedem Wochentag auch in Wolfsbach anzutreffen sein“, kündigt Wagner-Sturm an. Es gäbe mit ihrem Stellvertreter Paul Sindhuber aber auch einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort, wenn sie ihren Verpflichtungen in der Schule in Aschbach nachkommen müsse.

Er werde sie auch bei den administrativen Arbeiten unterstützen. „Wir werden sicher gut zusammenarbeiten. Das gilt auch für das gesamte engagierte Team der Pädagogen und Pädagoginnen in Wolfsbach. Die Schule hat ja einen guten Ruf und ich werde gerne meine Erfahrung und mein Engagement einbringen, damit das auch so bleibt, denn das hat sich Wolfsbach verdient“, sagt die neue Direktorin.

Gute Vernetzung der Schule wichtig

Sie will einerseits das Lehrerteam so begleiten, dass es gute Arbeit leisten kann, andererseits aber auch für die ihr anvertrauten Kinder immer ein offenes Ohr haben. „Das bedeutet Gesprächsbereitschaft und Verständnis, aber auch klare Vereinbarungen und gemeinsame Ziele. Miteinander partnerschaftlich Vorhaben zu entwickeln und Gutes über unsere Schule weiter zu erzählen.“ Wichtig sei ihr, so die neue Direktorin, aber auch die gute Vernetzung der Schule mit Gemeinde, Pfarre, Vereinen, Unternehmen und Bevölkerung.

Bürgermeister Josef Unterberger ist froh, dass die Leitung der Schule auch künftig in kompetenten Händen liegt. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Die Gemeinde wird die Schule natürlich auch weiterhin unterstützen“.