Drei Jubiläen auf einmal – ein Grund zum Feiern. Vor drei Jahrzehnten sind gleich drei besondere Dinge auf einmal passiert. Diese wurden im Hof des Schlosshotels Zeillern mit einem Radiofrühschoppen gefeiert.

Von Stephanie Turner. Erstellt am 19. Juni 2018 (04:25)
NOEN
Eine Urkunde bzw. ein Geschenk in einer etwas ungewöhnlicheren Form erhielt die Partnergemeinde Zeilarn zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum. Am Bild (von links): Schlosspächterin Annemarie Preuer, Zeillerns Bürgermeister Friedrich Pallinger, Zeilarns 2. Bürgermeister Karl Gschwendtner, NÖBV-Obmann Peter Höckner sowie Konditormeister Gerhard Wurzer. Kurz zuvor wurde Pallinger noch das Ehrenabzeichen in Gold vom Musikverein überreicht.

Ein Jubiläum im Jahr zu feiern kommt immer wieder Mal vor, jedoch gleich drei davon auf einmal zu feiern nicht so oft. Trotzdem war aber genau das der Grund für Feierlichkeiten im Hof des Schlosshotels Zeillern am vergangenen Sonntag.

Denn vor genau 30 Jahren haben wurde zum einen das Schlosshotel revitalisiert, der Niederösterreichische Blasmusikverband (NÖBV) ins Schlosshotel verlegt und die offizielle Partnerschaft zur Gemeinde Zeilarn in Bayern fand zu dieser Zeit ihren Anfang.

Frühschoppen live im Radio übertragen

Gefeiert wurde passend dazu mit einem Radiofrühschoppen, umrahmt von der NÖ Militärmusik und der Trachtenmusikkapelle Zeillern. Zudem gab es noch die Möglichkeit, Karikaturen von Christian Gschöpf sowie die Räumlichkeiten des NÖBV im Schlosshotel zu besichtigen.

Neben den Ehrengästen, darunter unter anderem Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer sowie Bürgermeister aus der Umgebung konnten Schlosspächterin Annemarie Preuer und Zeillerns Bürgermeister Friedrich Pallinger auch einen Großteil der Dorfbevölkerung und über 60 Gäste aus Zeilarn zu den Festlichkeiten begrüßen.

NOEN
Die Trachtenmusikkapelle Zeillern ist eine von 500 Mitgliedskapellen des NÖ Blasmusikverbandes. Beim Radiofrühschoppen haben sie gemeinsam mit der NÖ Militärmusik aufgespielt.

In den Interviewrunden mit Radiomoderatiorin Birgit Perl stellte sich etwa laut NÖBV-Obmann Peter Höckner heraus, dass in den 500 niederösterreichischen Mitgliedskapellen mehr als die Hälfte der Musiker jünger als 30 sei.

Auch Zeilarns 2. Bürgermeister Karl Gschwendtner wusste ein paar Anekdoten zu erzählen: „Ich kann mich noch erinnern, als ich damals einen aufgeregten Anruf vom Wirtshaus erhielt, dass Zeillerner dort wären. ‚Ja und?‘ hab ich gesagt, bis sich dann herausgestellt hat, dass es Zeillerner und keine Zeilarner waren.“

Das Team des Schlosshotels sorgte bei strahlendem Sonnenschein für das leibliche Wohl der Gäste. Die Musikkapellen zeigten ihr Können, wobei die Militärmusik mit einem Xylophonsolo beeindruckte. Dem stand auch die Trachtenmusikkapelle mit dem eigens für den ehemaligen Kapellmeister Adalbert Kammerhofer komponierten Marsch in nichts nach.