Nahversorger Ellinger erweitert Verkaufsfläche. Um 70 Quadratmeter wird der Nahversorger Ellinger vergrößert. Bis zum Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Von Peter Führer. Erstellt am 02. April 2019 (03:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bürgermeister FriedrichPallingerüberzeugte sich vom Baufortschritt. Noch im Sommer sollen die Arbeiten beim Kaufhaus Ellingerabgeschlossen sein.
Führer

Derzeit arbeitet man beim Kaufhaus „Nah&Frisch Ellinger“ an der Erweiterung der Geschäftsfläche. Dafür wird zum einen ein Zubau von etwa 45 Quadratmetern errichtet, zum anderen der Umbau einer Fläche von 27 Quadratmetern umgesetzt. Insgesamt erweitert sich die Fläche um knapp 70 Quadratmeter. Der Großteil davon dient künftig als weitere Verkaufsfäche.

Verkaufsfläche künftig 240 Quadratmeter

„Es ist wichtig, dass es im Ort einen Nahversorger gibt. Daher unterstützt die Gemeinde das Projekt“, berichtet Zeillerns Bürgermeister Friedrich Pallinger. Damit weist das Geschäft nach Fertigstellung der Arbeiten eine Gesamtverkaufsfläche von etwa 240 Quadratmetern auf.

Die geplanten Gesamtinvestitionskosten betragen 340.000 Euro. Diese werden von der Gemeinde Zeillern vorfinanziert. „Wir suchen allerdings bei der „NAFES“ (Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufs in Stadtzentren, Anmerkung) um Fördermittel an. Auch mittels Refinanzierung durch den Pächter fließen Geldmittel an die Gemeinde zurück“, klärt Pallinger auf.

Das ganze Projekt verlaufe in enger Abstimmung mit Geschäftsbetreiberin Brigitte Ellinger. Auch während der Um- und Zubauphase bleibt das Kaufhaus weitgehend zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet. „Es wird aber – voraussichtlich im Juni – ein paar Schließtage geben. Das lässt sich aufgrund der umfangreichen Arbeiten leider nicht verhindern“, so Friedrich Pallinger.

In der Vorwoche stand das Aufstellen der Fertigteilelemente auf dem Programm. Mittlerweile ist die Dichtheit des Zubaus gegeben. Noch in dieser Woche soll der Einbau der Fenster und Türen erfolgen. „Außerdem wollen wir rasch dafür sorgen, dass die Abstellflächen im Außenbereich rasch wieder genützt werden können“, unterstreicht der Bürgermeister.