Musikverein Ertl präsentierte neue Tracht

Lange genug mussten die Mitglieder des Musikvereins Ertl darauf warten, bis sie ihre neue fesche Tracht präsentieren durften – vergangenes Wochenende war es dann umso schöner!

Red. Amstetten Erstellt am 21. September 2021 | 14:59

Zum 130-jährigen Bestandsjubiläum des Musikvereins haben die Mitglieder viel Zeit dafür investiert, alle Ideen und Wünsche einzubringen – zum Design oder Schnitt. Jedoch die demokratische Abstimmung über die vielen Farben, vor allem über das Gilet, gestaltete sich schwieriger als gedacht. Letztendlich ist man doch noch auf eine sehr gute, schicke Variante gestoßen, die allen sehr gut gefiel. Neu sind beispielsweise die Lederhosen aus schwarzem Wildbockleder, eine Direkteinstickung des Ertler Wappens am Ärmel des Sakkos sowie die schönen grün-blauen Stoffe der Tracht. Mit tosendem Applaus wurde stolz die neue Kollektion offiziell am Laufsteg in der Schule in Ertl präsentiert.
Mit großer Spannung verfolgten die Gäste, Ehrenmitglieder, Politiker und Sponsoren das musikalisch umrahmte Abendprogramm, das von Musikobfrau Gertrude Rosenfellner professionell durchgeplant war.

Keine Kosten und Mühen wurden gescheut, um den Besuchern auch die Entwicklung und Geschichte der Tracht vor rund 100 Jahren näherzubringen. Anno dazumal waren die Musikanten aus finanziellen Gründen auch bei der Feuerwehr und trugen somit Feuerwehrmusik-Schärpen. Das Geld für Instrumente oder Tracht kam also von der Feuerwehr. Die bekannten Models beeindruckten mit älteren Trachtenkollektionen, die sie früher zum Teil selbst getragen haben. Um das Vorhaben einer neuen Tracht zu verwirklichen, gab es große Unterstützung von den Sponsoren, dem Bürgermeister und der Ertler Bevölkerung, wofür es ein großes Dankeschön gab. „Tracht und Heimat sind eben sehr eng verbunden“ sagte Landtagsabgeordneter Anton Kasser und wünschte dem Musikverein viel Freude mit der neuen Tracht.