Hütter beste Österreicherin im 3. Abfahrtstraining. Cornelia Hütter ist im dritten Abfahrts-Training der Damen bei den Olympischen Spielen in Kransnaja Poljana als Neunte die beste Österreicherin gewesen. Nur 35 der 53 gemeldeten Läuferinnen waren am Start, für Sonntag ist ein weiteres Training angesetzt. Schnellste war am Samstag die Schweizerin Dominique Gisin vor Landsfrau Lara Gut und der Schwedin Kajsa Kling.

Erstellt am 08. Februar 2014 (09:27)

Aus österreichischer Sicht war das Training insofern interessant, weil es als "Zeitlauf" galt, schließlich geht es noch um die weiteren Startplätze in der Spezialabfahrt neben Anna Fenninger (pausierte) und Elisabeth Görgl (10.). Hütter empfahl sich als Beste der Anwärterinnen, sie lag vor Nicole Schmidhofer (17.) und Regina Sterz (21.). Für Nicole Hosp gilt die Kombi-Abfahrt am Montag als "Zeitlauf", erst danach wird das Quartett für die Spezialabfahrt nominiert.