Matthias Mayer gewinnt Gold in der Herren-Abfahrt. Matthias Mayer hat am Sonntag bei den Olympischen Spielen in Sotschi die Herren-Abfahrt gewonnen.

Erstellt am 09. Februar 2014 (09:42)

 Der 23-jährige Kärntner siegte 0,06 Sek. vor dem Südtiroler Christof Innerhofer und 0,10 vor dem Norweger Kjetil Jansrud und holte damit das erste olympische Abfahrts-Gold für Österreich seit Fritz Strobl 2002 in Salt Lake City. Die Topfavoriten Aksel Lund Svindal und Bode Miller gingen leer aus.

Mayer gelang damit gleich bei seiner ersten Podest-Fahrt in der Abfahrt der größte Erfolg seiner Karriere

 Er ist nun der siebente österreichische Abfahrts-Olympiasieger. 26 Jahre nach seinem Vater Helmut (1988 Silber im Super-G) gewann Mayer damit selbst eine Olympia-Medaille.

Der norwegische Weltmeister und Mitfavorit Svindal verpasst als Vierter Bronze um 19 Hundertstelsekunden, Miller (+0,82) kam über Platz acht nicht hinaus. Zweitbester Österreicher war Max Franz (+0,80) als Neunter, Georg Streitberger und Klaus Kröll kamen nicht in die Top-15.