Mayer und Franz ÖSV-Fixstarter in Herren-Abfahrt. Max Franz und Matthias Mayer haben einen Fixplatz für die Olympia-Abfahrt der alpinen Ski-Herren zugesprochen bekommen.

Erstellt am 05. Februar 2014 (14:19)

Um die restlichen zwei Plätze fahren in einer ÖSV-internen Qualifikation im Training am Freitag fünf Mann: Klaus Kröll, Georg Streitberger, Otmar Striedinger, Romed Baumann und Joachim Puchner. Die schnellsten zwei aus diesem Quintett sind auch im Rennen am Sonntag dabei.

Bereits am Donnerstag startet die interne Quali

Los geht der Countdown am Donnerstag (8.30 Uhr MEZ) mit dem ersten Training, am Freitag (7.00 Uhr) folgt dann in Training Nummer zwei für die fünf Österreicher das Rennen vor dem Rennen. Der Modus könnte einfacher nicht sein. "Die zwei Schnellsten bekommen die zwei verbleibenden Plätze", erklärte Berthold.

Einen Bonus für die bisherigen Saisonleistungen hat es also lediglich für die beiden Kärntner Mayer und Franz gegeben - beide hatten zuletzt ansteigende Form bewiesen.

Karten neu gemischt: Auch Puchner mit Chancen

Hinter dem verletzten Teamleader Hannes Reichelt ist Franz als Achter (171 Punkte) zweitbester Österreicher im Abfahrts-Weltcup, dahinter folgt Mayer (147) auf Rang elf. Franz war zuletzt Vierter in Wengen und Siebenter in Kitzbühel, Mayer zeigte mit Rang fünf in Bormio sowie Platz sechs in Wengen auf.

Dahinter wurden die Karten völlig neu gemischt, Routinier Kröll (129) hat nun dieselben Chancen wie Striedinger (45) oder Puchner (30). Berthold will einfach jene Leute am Sonntag (8.00 Uhr) an den Start schicken, die mit der langen und selektiven Olympia-Abfahrt am besten zurecht kommen. Nach der Quali folgt dann am Samstag (8.00 Uhr) noch ein drittes und letztes Training für die Abfahrer.


Zeitplan für die Olympia-Abfahrt:

Donnerstag: 1. Training (8.30 Uhr MEZ), Freitag: 2. Training, ÖSV-Qualifikation (7.00 Uhr), Samstag: 3. Training (8.00 Uhr), Sonntag: Abfahrt (8.00 Uhr)