Willkommen in der Stadt Gmünd. Die Bezirkshauptstadt im Herzen der Region begeistert seine Besucher mit einer grenzenlosen Vielfalt.

Erstellt am 08. Januar 2020 (08:47)
zVg

Gmünd - das ist das wirtschaftliche, kulturelle und touristische Zentrum des oberen Waldviertels.

Die Stadt Gmünd bietet die Lebensqualität vom „Land“ und doch die Vorzüge eines lebendigen Zentrums – mit den Top-Ausflugszielen, den wichtigsten Firmen, der größten Dichte an Arbeitsplätzen im Waldviertel und vielen Einkaufsmöglichkeiten. Gmünd ist eine Stadt, die viel zu bieten hat: Eine moderne Infrastruktur, ein umfassendes Bildungsangebot, eine gute ärztliche Versorgung, zahlreiche Freizeiteinrichtungen und ein reges und vielfältiges Vereins- und Kulturleben sowie eine bunte Lokalszene.

Kultur und Natur in Gmünd

Als kulturelles Zentrum des oberen Waldviertels kann Gmünd auf eine großartige kulturelle Vielfalt zurückgreifen: Klassikkonzerte, Kabaretts, grenzüberschreitende Kulturfestivals, lebendige Jugendkultur, ein breitgefächertes musikalisches Angebot, ein aktives Vereinsleben und ein reiches architektonisches Erbe. Neben dem Stadtplatz mit seinen nach alten Vorbildern revitalisierten Häusern lädt vor allem der Naturpark Blockheide, der sich gleich hinter der Stadt ausbreitet, zu erholsamen Wanderungen ein. Hier finden Sie neben vielen sagenumwobenen Granitblöcken auch die bekannten Wackelsteine, die mittlerweile zu einem Begriff in Österreich geworden sind.

Gmünder Wasserbüffelweide

Die Gmünder Lainsitzniederung wird seit Juni 2018 durch Wasserbüffel beweidet. Die Wasserbüffelweide in unmittelbarer Nähe zum Naturpark Blokcheide ist zu einem hochfrequentierten Ausflugsziel in Gmünd während der touristischen Saison geworden. Das Projekt wurde mit dem Naturschutzpreis „Die Brennnessel“ ausgezeichnet.

Geschichtsträchtiges Gmünd

zVg

Selten findet man Schauplätze, die unmittelbarer Zeugnis über die geopolitischen Entwicklungen vor allem im 19. und 20. Jahrhundert ablegen als Gmünd. Hier entstand 1914 eines der größten Flüchtlingslager der damaligen Monarchie, nach dem Ende des Ersten Weltkrieges stand die Region um Gmünd im Zentrum der Grenzziehungen in Europa.

Das „Haus der Gmünder Zeitgeschichte“ gibt einen Einblick in die bewegte Geschichte der Bezirkshauptstadt und wirft dabei auch einen Blick in die Gegenwart und Zukunft der Region.

Nostalgie auf Schienen

zVg

Ein Ausflugserlebnis der besonderen Art sind die Fahrten mit der Waldviertelbahn von Gmünd über den „Waldviertler Semmering“ durch die beiden Tunnels sowie über zwei Viadukte, vorbei an monumentalen Granitwänden und Granitblöcken nach Groß Gerungs und Litschau mit Dampf- und Dieselzügen und Speise- und Buffetwagerl.

Gmünder Strandbad

Das „Gmünder Strandbad“ erfreut sich in der Badesaison vieler Besucher und hat sich zu einem richtigen Erholungsgebiet für die Bewohner und Gmünd-Gäste etabliert.

Gastfreundliches Gmünd

Ein besonderes Ambiente inmitten der Natur bietet der Campingplatz am Aßangteich. Die herzliche Gastlichkeit wird ebenso wie die Gemütlichkeit in Gmünd seit jeher großgeschrieben. Viele Gasthäuser, zwei Vier-Sterne-Hotels, „Beisl´n“, Cafés und Spezialitätenlokale bemühen sich um ihre Gäste.