Naturjuwel March-Thaya-Auen. Ein zauberhafter Landstrich: Der Geheimtipp für Naturliebhaber, Abenteurer, Träumer, Entdecker und Genießer.

Erstellt am 08. Januar 2020 (13:19)

Die wunderschöne Flusslandschaft der March-Thaya-Auen zählt mit den angrenzenden Trockenlandschaften zu den bedeutendsten Naturräumen mit größter Artenvielfalt in Mitteleuropa.

Nordöstlich von Wien finden Besucher ein reichhaltiges Angebot: Führungen in dem Naturschutzgebiet „Rabensburger Thaya-Auen“, Kanutouren auf der Thaya und March (ab Juni), diese eröffnen besondere Perspektiven auf die Au. Nirgendwo in Europa kann man so viele Vogelarten auf so engem Raum beobachten: Ornithologen bringen Interessierte zu den vogel.schau.plätzen und erklären die Beringung (www.auring.at). Auch das „Stand up Paddeln“ auf der March und Thaya, geführte Radtouren sowie Naturführungen zu verschiedensten Themen erfreuen sich sehr großer Beliebtheit.

Hier wurde große Geschichte geschrieben: Der Ausgang der bedeutenden Schicksalsschlacht bei Dürnkrut und Jedenspeigen am 26. August 1278 legte den Grundstein für die Dynastie der Habsburger in Österreich – hierzu ein Diorama im Schloss Dürnkrut (sehenswert: Schlosskapelle, Sala Terrena). Versäumen Sie nicht die neu inszenierte Ausstellung „Schlacht & Schicksal“ auf Schloss Jedenspeigen, am besten mit Führung und einem Besuch der Schlossvinothek. Genussvolle Kellergassenführungen mit Verkostung runden das Angebot ab.

An der March-Thaya-Mündung bei Hohenau treffen Österreich, die Slowakei und Tschechien aufeinander – ein Naturparadies am Grünen Band - perfekt für das nächste Abenteuer: Der Natura Trail „March-Thaya-Zwickel“ führt Sie per Rad durch drei Länder! Vielleicht haben Sie auch Lust, auf der Kamp-Thaya-March-Radroute sowie der March-Panorama-Radroute oder dem Iron Curtain Trail (EuroVelo 13) zu radeln. Ein Geheimtipp für Familien ist die Route „Radeln für Kids - Der Natur auf der Spur“.

Das „March-Thaya-Zentrum“ in Hohenau wurde für Gäste und Interessierte als erste Anlaufstelle für die gesamte Region errichtet, die integrierte Erlebnisausstellung folgt dem Motto: „Je mehr ein Besucher über die Natur drinnen erfährt, desto mehr kann er dann draußen erleben.“ Aber sehen Sie selbst!

Herzlich willkommen!