Die Maya und Bauten des Mittelalters. Das MAMUZ präsentiert 2020 zwei brandneue Ausstellungen zu 40.000 Jahre Mensch und ergänzt sein archäologisches Freigelände um ein frühmittelalterliches Bauwerk nach historischem Vorbild.

Erstellt am 07. Januar 2020 (13:02)
Alpkhan Photography/ Shutterstock.com_THPStock/ Shutterstock.com
Alpkhan Photography/ Shutterstock.com_THPStock/ Shutterstock.com

MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Die Ausstellung „ACHTUNG BAUSTELLE. Bauen und Wohnen im Mittelalter“ von 18. April – 22. November blickt den Baumeistern des Mittelalters über die Schulter und zeigt die Lebenswelten in Dörfern, Städten, Burgen und Klöstern im Grenzraum Nieder-
österreich und Tschechien.

Im Freigelände wird außerdem eine frühmittelalterliche Kirche nach dem archäologischen Befund einer Kirche aus Pohansko in Mähren erbaut.

MAMUZ Museum Mistelbach

Von 21. März bis 22. November 2020 zeigt das MAMUZ in Mistelbach eine umfassende Schau zur sagenumwobenen Kultur der Maya. In ihrer Blütezeit zwischen 250 und 900 n. Chr. waren sie eine mächtige Hochkultur, deren Errungenschaften in Kunst und Wissenschaft uns heute noch in Staunen versetzen.