Alle Achtung! Der VW Golf Fünftürer. Der Golf ist der erfolgreichste VW aller Zeiten: Seit 1974 wurde er 35 Millionen Mal verkauft! Demnächst startet die achte Generation.

Von Peter Urbanek. Erstellt am 06. November 2019 (02:34)

Eines vorweg: Bestseller ist Bestseller – und der Erfolg beim neuen Golf ist (natürlich wieder) programmiert.

Optisch ist die Nummer 8 eine gezielte Weiterentwicklung der Nummer 7. Perfekte Proportionen und prägnante Linien verleihen ihm eine starke Präsenz und Dynamik. Aerodynamischer ist er auch geworden: Der neue cW-Wert liegt bei 0,275. Auffällig die verlängerten Scheinwerfer. Apropos Licht: Mit modernster LED-Technik soll die Nacht zum Tag werden. Ebenfalls auffällig: Verläuft die
Linie der C-Säule beim aktuellen Modell von hinten gesehen ziemlich senkrecht und gerade, wird das Heck beim Neuen nach unten hin breiter, ab der Fensterlinie
sogar mit einem Knick – der Golf hat in Zukunft quasi Schultern.

„Der neue Golf wird die Kompaktklasse mit einem Innova- tionsschub revolutionieren …“ Karin Angerer, Pressesprecherin VW Österreich

Der Neue (wie gehabt auf der MQB-Plattform) ist 4.284 Milli-meter lang (plus 26 Millimeter zum Vorgänger), 1.789 Millimeter breit (minus einen Millimeter) und 1.456 Millimeter hoch (minus 36 Millimeter). Der Radstand blieb mit 2.636 Millimetern un-verändert. Zudem hat VW das Fahrzeuggewicht um rund 50
Kilogramm gesenkt.

Blick in den Innenraum: Anzeigen und Bedienelemente wurden konsequent digitalisiert, damit sie selbsterklärend funktionieren. Der Golf Nummer 8 ist das erste Modell seiner Preisklasse mit einem serienmäßig komplett digitalen Highend-Cockpit (zwei riesige Bildschirme dominieren das Cockpit). Die Deutschen sprechen davon, dass der neue Golf immer
online ist. Und „Alexa“ („Hallo Volkswagen!“) ist direkt in den VW integriert. Und Smartphones machen den klassischen Fahrzeugschlüssel überflüssig. Und für einen perfekten Klang an Bord sorgt ein 400-Watt-Soundsystem von Harman Kardon.

Als erster VW wird der neue Golf mit gleich fünf Hybridversionen durchstarten: einmal eTSI (48-Volt-Hybrid mit 110, 130 und 150 PS), einmal eHybrid (Plug-in-Hy-brid mit 204 und 245 PS). Diesel-Skandal hin, Diesel-Skandal her: Zwei Selbstzünder werden bei der Nummer 8 im Programm sein, 115 und 150 PS stark. Die neuen TDI gehören laut Wolfsburg zu den saubersten Verbrennungsmotoren der Welt (dank eines neuen Twindosing-SCR-Systems mit doppelter AdBlue-Einspritzung werden die Stickoxid-Emissionen um bis zu 80 Prozent im Vergleich zum Vorgänger reduziert).

Das Leistungsspektrum wird nach dem Anlauf aller Motorversionen zwischen 90 und 300 PS liegen. Darunter auch eine Erdgasvariante mit 130 PS. Einen e-Golf wird es nicht mehr geben, diese Rolle wird der ID.3 übernehmen.