Audi e-tron: So sieht ein Sieger aus!. Der e-tron gewann bei der NÖN-Wahl überlegen in der Kategorie „Der Saubere“.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 11. November 2019 (14:17)

Wow – der e-tron ist eine imposante Erscheinung! Imposant auch das Gewicht des Akkupacks: rund 700 Kilogramm. Bezüglich Batterie muss da generell noch einiges passieren.

Willkommen in der Wohlfühlzone! Der e-tron ist kein Auto zum Rasen (wenngleich die Beschleunigung irre ist – für den Zwischensprint von 60 auf 100 km/h benötigt der Audi keine drei Sekunden; sorry, lieber Sportwagen), sondern ein Auto zum Runterkommen! Bei entspannter Fahrweise kamen wir auf eine Reichweite von rund 370 Kilometern (bei angenehmen Plusgraden). Wer schnell fährt, wird durch Reichweitenverlust bestraft. Schnell heißt im Fall von Elektroautos: alles über 130, 140 km/h. Hat uns sehr gut gefallen: der hohe Geräusch- und Federungskomfort. Ein Elektromotor sitzt an der Vorderachse, einer an der Hinterachse – somit fährt der e-tron immer mit Allradantrieb. Die Kräfteverteilung variiert dabei ständig und wird in Millisekunden der jeweiligen Fahrsituation angepasst. Faszinierend: die automatische Rekuperation (verstärkt sich, wenn man auf ein langsameres Auto aufläuft).