Eine neue Zeitrechnung. Sportlich, cool und sicher will er sein, der neue 1er. Und bricht dabei mit (lieb gewordenen) Traditionen. Denn: Generation Nummer 3 gibt es als Fronttriebler.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 23. September 2019 (09:51)
BMW
Feierte im September (Messe-) Premiere bei der IAA in Frankfurt. Und rollt ab Ende September zu den Händlern: neuer 1er.

Deutlich mehr Agilität – sowohl mit dem neuen Frontantrieb als auch mit dem intelligenten Allradantrieb. Das ist, sagen die Münchner, das, was ihren neuen 1er ausmacht. Entscheidend dabei: BMW ließ in die fünfjährige Entwicklung alle Erfahrungen einfließen, die man in den letzten Jahren mit der Frontantriebstechnologie bei anderen Modellen gesammelt hat. So erreicht der neue 1er eine bei Fahrzeugen mit Frontantrieb bisher nicht gekannte Fahrdynamik, mit der er Maßstäbe in
der Premium-Kompaktklasse setzt.

Dank der modernen Antriebsarchitektur bietet der besonders in Europa beliebte BMW in seiner dritten Generation zudem deutlich verbesserte Platzverhältnisse auf nahezu gleicher Grundfläche. Der ausschließlich fünftürig angebotene Wagen ist mit 4.319 Millimetern Länge fünf Millimeter kürzer als der Vorgänger. In der Breite hat er 34 Millimeter dazugewonnen, in der Höhe 13 Millimeter. Der Radstand beträgt 2.670 Millimeter, der Knieraum im Fond ist um 33 Millimeter, die Kopffreiheit um 19 Millimeter gewachsen. Und der Gepäckraum fasst mit 380 Litern jetzt 20 Liter mehr, bei umgeklappter Rückbank sind es 1.200 Liter.

Bereits in der Frontansicht zeigt er deutlich sein neues Gesicht. Die charakteristische BMW-Niere ist größer und deutlich präsenter. Die Frontscheinwerfer sind jetzt schräg angestellt und verleihen dem Fahrzeug eine jugendliche Wirkung. In der Seitenansicht fallen zuerst die typische „Hai-Nase“, die angedeutete Keilform und eine insgesamt flache Fenstergrafik ins Auge, die in der C-Säule im so genannten Hofmeisterknick endet. Das Heck wird geprägt von der breiten Statur im unteren Bereich und der markanten Schulterpartie.

Als Option erstmals verfügbar: das elektrische Panoramadach. Gebündelte Bedieninseln für Heizung und Klimatisierung oder für die verschiedenen Fahrfunktionen sorgen für einfaches Handling, funktionale Ablagen für zusätzlichen Komfort. Neben dem Modell Advantage als Basisvariante ist der neue 1er in drei weiteren Ausstattungslinien erhältlich.

Beim neuen 1er kommen Drei- und Vierzylindermotoren zum Einsatz, die dank vieler Detailverbesserungen sparsamer, emissionsärmer und zum Teil leistungsstärker sind. Zum Marktstart stehen drei Diesel und zwei Benziner bis 306 PS beim M135i xDrive zur Verfügung. Dessen neues Triebwerk ist der leistungsstärkste Vierzylindermotor der BMW Group. Respekt!