Komfort und Charakter. Citroën bringt mit der C-Series eine neue Sonderedition auf den Markt.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 06. Juni 2020 (12:12)

Das C greift den Anfangsbuchstaben des Markennamens auf und nimmt Bezug auf den unvergleichlichen Comfort und Charakter der Sondermodelle. Gleichzeitig legt die Sonderedition den Akzent auf Farben und Materialien sowie auf Ausstattungen, die das Leben an Bord erleichtern. Zunächst ist die C-Series für den C4 Cactus verfügbar. Weitere Modelle könnten folgen.

Als erstes Modell der Sonderedition präsentiert Citroën den C4 Cactus C-Series. Er zeichnet sich durch ein unverwechselbares Design mit roten Farbakzenten aus. Insbesondere das elegante C-Series-Logo auf den Vordertüren und die rote Umrandung der Nebelscheinwerfer oder der seitlichen Airbump verleihen der Sonderedition ein exklusives Design. Für den C4 Cactus C-Series stehen die Standardlackierung Banquise-Weiß sowie die Metalliclackierungen Obsidien-Schwarz, Platinum-Grau, Artense-Grau und die Sonderlackierung Nacré-Weiß zur Verfügung. Im Innenraum überzeugt der Wagen mit Designelementen in satiniertem Chrom. Das schwarzgraue Polster harmoniert perfekt mit den roten Applikationen und Ziernähten an Sitzen und Fußmatten. Die C-Series-Logos auf den Sitzen sprechen für die Exklusivität der Sonderedition.

Das Sondermodell basiert auf dem Ausstattungsniveau Feel und verfügt serienmäßig unter anderem über Klimaautomatik, 16-Zoll-Stahlfelgen mit Radzierblenden Steel & Style, Mirror Screen mit Apple CarPlay und Android Auto, getönte Heck- und Seitenscheiben, dem Style-Paket Red und eine Einparkhilfe hinten.

Der C4 Cactus C-Series ist in der Benzinmotorisierung PureTech 110 Stop&Start sowie der Dieselmotorisierung BlueHDi 100 Stop&Start verfügbar. Benziner ab 19.975 Euro, Diesel 20.525 Euro (immer mit Schaltgetriebe).

Die Anfang 2018 eingeführte neue Generation des Citroën C4 Cactus hat sich im hart umkämpften Segment der Kompaktlimousinen etabliert. Das einzigartige Design, der Komfort – und hier vor allem die Advanced Comfort-Federung und die Advanced Comfort-Sitze – sowie umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten kommen gut an: Bisher wurden seit 2018 mehr als 140.000 Einheiten der neuen Generation verkauft.