Lucky Luke im Ötscherland. Die dritte Generation des Dacia Sandero kommt auch in Cowboystiefeln und Glamourtrikot daher.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 03. April 2021 (01:17)
Sahara Orange heißt die glamouröse Farbe für den Sandero. Und Stepway heißt die Crossover-Version.
Dacia, Dacia

Lässig ist er. Cool sowieso. Nur scharf schießen, das mag er nicht. Muss er aber auch nicht. Schließlich gehört der Dacia Sandero Stepway zu den friedfertigen Cowboys. Und zu jenen, die lieber Gummistiefel und Gatschhosen im Kofferraum haben als Schießgewehre.

Apropos: Kofferraum. Der schluckt trotz kompakter Maße – der Wagen ist um gut 35 Zentimeter kürzer als der Duster – immerhin bis zu 1.200 Liter. Und bleibt dabei schön variabel. Die (CMF-)Plattform teilt er sich übrigens mit den Konzernbrüdern Renault Clio und Nissan Micra. Die Bodenfreiheit beim Sandero Stepway ist angenehm hoch, was perfekt ins Ötscherland passt. Der stärkere (von zwei) Benzinern galoppiert mit seinen 91 PS fröhlich dahin, die sechsgängige Schaltung tut ihr Übrigens dazu, das Fahrwerk kann in die Kategorie „gutmütig“ eingeordnet werden.

Und die Ausstattung Comfort hat sogar für bequeme Cowboys die nötigen Assistenten im Programm. Wem beim nächsten Lassoeinsatz noch immer nicht warm geworden ist, der ordert halt noch die Sitzheizung als Extra …