Dreifach verstromt

Den Fiat Cinquecento gibt es nur mehr vollelektrisch. Als Hatchback, als Cabrio und als 2+1-Türer.

Erstellt am 25. November 2021 | 05:20
Fiat 500
Fiat 500 – Kult-Italiener, jetzt nur mehr emissionsfrei zu haben.
Foto: Fiat

Turin verschafft dem Cinquecento eine weitere Zukunft. Die italienische Automobilikone schlechthin verlängert ihre Karriere dank Vollelektrifizierung. Dafür hat der City-Winzling rundum etwas an Größe zugelegt, um sowohl eine Batterie als auch unverändert vier Personen unterzubringen. Er bleibt aber immer noch deutlich unter dem Vier-Meter-Maß (3.632 Millimeter). Sein Elektroaggregat hat je nach Akku (23,8 oder 42,0 kWh brutto) 95 oder 118 PS.

Damit verspricht man 190 bzw. 322 Kilometer Reichweite. Zudem haben die Italiener darauf geschaut, die Stammkarosserien zu erhalten: Es gibt den E-500er als Hatchback und als Cabrio. Der Clou ist eine dritte Karosserievariante: ein 2+1-Türer. Durch das Zusatzportal kann man vor allem Einkäufe verrenkungsfreier auf der Fondbank unterbringen.

Ausprobiert haben wir bisher die geschlossene Version mit stärkerem Akku. Bis auf das fehlende Motorkrähen macht der Stromer genauso Spaß, viel Spaß wie der Verbrenner – und ein Blickfang ist er auch. Der am Schnelllader (DC) mit bis zu 85 kW Leistung in 35 Minuten auf 80 Prozent Batteriefüllung gebracht werden kann.