Dynamisch und sympathisch. Die Familie wächst und wächst … Der Sport ist das Topmodell beim 500X.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 20. August 2020 (04:29)
Das Seduzione-Rot – „Rot der Verführung“ – passt dem 500X Sport ausgezeichnet.
Fiat

In das Fitnessstudio geschickt wurde der 500X – das Ergebnis heißt 500X Sport. Kein übertrainierter Muskelprotz, den keiner braucht, sondern ein durchtrainierter Crossover mit hohem Will-ich-haben-Faktor! Im Interieur hinterlässt der Italiener ebenfalls einen souveränen Eindruck. Platz gibt es auch im Fond, somit familientauglich. Der serienmäßige Sieben-Zoll-Touchscreen ist für das Infotainment zuständig und verfügt über U-Connect und Apple Car Play bzw. Android Auto. Und das unten abgeflachte Sportlenkrad liegt gut in der Hand.

Als Topkraftquelle dient ein 1,3-Liter-Turbobenziner aus der FireFly-Motorenbaureihe. Der Vierzylinder bringt es auf 150 PS, mit einer Fahrstufensortierung über ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe (plus Schaltwippen am Lenkrad). Diese Kombination macht aus dem knapp 4,3 Meter langen „Bella Italia“ zwar keinen Brachial-sportler, aber ein dynamisches und alltagstaugliches Gerät zum fröhlichen Stadt- und Landstraßenkurventanzen, das auch fit für die Langstrecke ist.

Und der Federungskomfort ist trotz sportlicher Fahrwerksabstimmung sehr in Ordnung, bleibt stets familiengerecht verdaulich, vor allem dank weitgehender Seitenneigungsabsenz. Die Annaberger Kehren stellen keine Herausforderung dar …