Unvernunft – mit ganz viel Spaß. Festhalten ist angesagt, wenn man Mitfahrer im Hyundai i30 Fastback N Performance ist. Denn der Wagen geht ab wie eine Rakete!

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 04. Juni 2019 (01:59)
Stefan Gruber/Hyundai
Fahrmaschine/Kurvenräuber mit 275 PS: Ideal für PS-Fans, die auf ein aggressives Äußeres keinen großen Wert legen.

Ja, okay, wer braucht heutzutage schon 275 PS in einem Kompakten? Vernünftige Antwort: Niemand. Aber es geht hier nicht um das (vernünftige) Brauchen, sondern um das (unvernünftige) Wollen. Und wenn Sie einmal mit dem Koreaner unterwegs waren, dann wollen Sie ihn nicht mehr hergeben!

Cool, wie das fünftürige Coupé abgeht. Als gäbe es kein Morgen. Cool: das unüberhörbare Ballern aus der Klappenabgasanlage. Cool: das automatische Zwischengas (abschaltbar; manuelles Sechs-Gang-Getriebe) …

Fahreindruck? Ab dem Modus Sport straffen sich die Adaptivdämpfer des grundsätzlich schon sehr stramm abgestimmten Fahrwerks, womit die Seitenneigung in Kurven gegen null geht (= rennstreckentaugliches Handling). Und dank der elektronisch geregelten Differenzialsperre zieht sich der Hyundai energisch und ohne Traktionsverluste aus den kurvigsten Kurven. Der Top-i30 lenkt sehr direkt ein und untersteuert nur, wenn man ihn „überfährt“. Das Fahrverhalten ist lobenswert neutral – lobenswert
alltagstauglich.