Achtung, UFO …

Bulli-Konkurrenz: Hyundai hat mit dem Staria einen coolen Bus im Programm!

Erstellt am 26. Dezember 2021 | 05:23
Lesezeit: 1 Min
Mit dem Staria beweist Hyundai Mut, viel Mut.
Mit dem Staria beweist Hyundai Mut, viel Mut. 
Foto: Hyundai

Das Gesamtkonzept des Staria basiert auf dem „Inside-Out“-Ansatz. „Inside-Out“ steht für eine spezielle Gestaltung, die im Innenraum beginnt und sich beim Exterieur fortsetzt. Der Innenraum des 5,25 Meter langen Koreaners ist riesig. Bis zu sieben Personen durften bei uns rein!

Willkommen in der Wohlfühl-Lounge! Herrlich: die beiden Einzelsitzen in der zweiten Reihe – belüftet, beheizt, mit gemütlichen Armlehnen, und mit einer Unterschenkelauflage, Liegeposition inklusive. Die Kommunikation an Bord wird übrigens von einem Kamerasystem und einer Gegensprechanlage unterstützt.

Dieser Hyundai ist kein gewöhnlicher Kleinbus! Das sieht man auch beim Design: sehr spacig! Dass das Design an ein UFO erinnert, ist durchaus gewollt. Der futuristische Eindruck entsteht vor allem durch das Tagfahrlicht, das sich als durchgehendes Leuchtband über die kurze Fronthaube zieht. Keine 08/15-Massenware – ein Dankeschön dafür! Ein Auto mit Charakter.

Unter der Motorhaube? Vorerst klassisch ein 2,2-Liter-Diesel mit 177 PS. Reicht voll, passt perfekt. Das Fahrwerk des Staria ist gutmütig und straff abgestimmt, aber nicht unangenehm hart.