Erstellt am 17. Januar 2017, 05:50

von Thomas Vogelleitner

BMW 330d xDrive Gran Turismo. Hat die Eleganz eines Coupés, das Raumangebot einer Oberklasselimousine und das Gepäckraumvolumen eines Kombis – drei Autos in einem! Name: 3er GT.

Steht selbstbewusst da, der 3er GT fürchtet sich vor nichts und niemandem! Der Innenraum hinterlässt einen fast schon luxuriösen Eindruck. Und: Seltenhat BMW ein praktischeres Auto gebaut …  |  NOEN, BMW

Nachgelesen bei Wikipedia: „Gran Turismo (italienisch) – kurz GT und frei übersetzt „große Fahrt“ – beschreibt den Verwendungszweck ursprünglicher GT-Fahrzeuge, also relativ komfortabler und gut motorisierter Sportwagen, die für Langstreckenrennen geeignet sind …“

Das mit dem 3er GT ist so eine Sache. In Asien und in den USA kommt dieser BMW sehr gut an, bei uns nur so „lala“. Wobei: Der Münchner wird klar unter seinem Wert geschlagen!

Unterschätzter Münchner

Mit einer Länge von 4,82 Metern übertrifft er die anderen Mitglieder der 3er-Familie deutlich, hat fast schon Oberklasseformat. Die Platzverhältnisse im Fond sind top – selbst Zwei-Meter-Kerle schlagen noch locker die Haxen übereinander. Die höhere Sitzposition spricht jene an, die sich nicht unbedingt mit einem SUV anfreunden wollen (soll es noch geben). Und der Kofferraum ist größer als beim 3er-Kombi.

Unter der Motorhaube unseres Testwagens: 258 Diesel-PS. Damit hat man Kraft und Saft in allen Lebenslagen. Der Wagen ist zwar straff angestimmt, aber nicht allzu hart, sodass man nicht um die Bandscheiben fürchten muss. Dank Allrad fährt man wie auf Schienen.