BMW X3 xDrive20d A. Der X3 soll weltweit der erfolgreichste SUV der Premium-Mittelklasse werden …

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 20. Februar 2018 (00:07)
NOEN, – haben auch die Limousinen-Brüder 5er und 7er, natürlich in abgewandelter Form.
X3 – das heißt: robuste Offroad-Optik mit sportlichem Auftritt. Die neue Generation ist aufgebaut auf einer neuen Plattform (CLAR – Cluster Architecture)

Wow! Den X3 bringt so gut wie nichts aus der Ruhe. Es ist schon beeindruckend, wie souverän man mit dem SUV, pardon SAV (Sports Activity Vehicle), unterwegs ist … Agil die Straßenlage, komfortabel das Abrollen – und auch auf unwegsamem Terrain macht er alles andere als eine schlechte Figur (500 Millimeter Wattiefe).

Beruhigend: Der variable Allrad sorgt für ein gutes Vorankommen auf losem Untergrund. Fehlanzeige: Differenzialsperren oder Untersetzungsgetriebe – braucht man in Wirklichkeit aber eh nicht. Der 190-PS-Selbstzünder hängt spontan am Gas, bietet ausreichend Beschleunigungsvermögen.

Und: Er ist angenehm leise – bei der Dämmung wurde nicht gespart. Die achtgängige Automatik passt perfekt, sie arbeitet zügig und sanft.

Kurz zum Innenraum. Ausreichend Platz gibt es vorne und hinten (Fondlehnen im Verhältnis 40:20:40 umklappbar), die Materialien sind hochwertig und hübsch anzusehen, die Verarbeitung ist mehr als okay. Naja: zu wenig Ablagen, unpraktisches Handschuhfach.