Fahrfreude mit dem BMW 320d: Ein Thema. BMW und Fahrfreude – das gehört zusammen! Der neue 3er hat eine tolle Balance zwischen Sportlichkeit und Fahrkomfort.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 15. Mai 2019 (02:35)
BMW
Erwähnenswert: Die Endrohre beim 3er sind keine Attrappen. Platzangebot? So üppig ging es noch in keinem 3er zu. Und hübsch ist er auch noch … 

Bei der Fahrdynamik ist und bleibt der 3er (mit Allrad) einfach top. Wie der nach Kurven giert, wie athletisch der den Körper spannt – wow! Zugleich kann man mit ihm völlig entspannt dahingleiten („segeln“ geht auch) – und diese angenehme Ruhe im Innenraum genießen. Erholung pur vom harten und oft unfairen Alltag. Unter der Motorhaube unseres Testwagens: 190 Diesel-PS, natürlich made in Steyr. Geht bei Bedarf forsch zu Werke – und kann auch vorbildlich sparsam sein.

„Hallo BMW“ – was Stuttgart kann, das kann auch München. Beim „G20“ gibt es auch eine clevere Sprachbedienung (Bestandteil des Innovations-Paketes). Der sogenannte „intelligente persön-liche Assistent“ funktioniert auf direkte Anrede. „Hallo BMW, ein Weißbier“ geht natürlich nicht. Auch wenn man freundlich „Bitte“ sagt. Mhhhh. Aber von Klima über Navi bis zum fernmündlichen Gespräch zeigt sich das System vorbildlich hilfsbereit. Und aus „Hallo BMW“ kann man auch einen echten Namen machen – „Schaaaatz“ ginge zum Beispiel. Voraussetzung ist aber immer, dass man deutlich redet, aber das haben wir in der Schule ja gelernt.