Honda Jazz 1.5 i-VTEC Dynamic. Nach ihrer jüngsten Kur schaut die dritte Generation von Hondas Jazz ziemlich funkig aus dem Blech. Und hat auch noch ein starkes Herz unter der Haube.

Erstellt am 26. Juni 2018 (00:51)
NOEN, Honda
Eine Falte in der Taille und ein Boomerang auf der Nase: Hondas Jazz. Die Lackfarbe nennt sich Milano-Rot, die Ausstattung Dynamic (die hat auch die schwarz glänzenden Felgen im Angebot). Plus: 130 Pferdestärken unter der kurzen Haube.

Für die Drums wird es eng. Aber für den Rest der Combo reicht es völlig. Denn: Auch wenn auf Hondas Jazz, rein formal gesehen, Kleinwagen draufsteht, ist doch ziemlich viel drin im
Vier-Meter-Japaner. Sogar eine Couch für die Groupies (wenn man vorher die Beifahrersitzlehne umlegt). Oder ein Bett für den Bass (wenn man vorher die Fondsitze umklappt und den Ladeboden absenkt) …

Vor allem aber ist da, in der frisch gelifteten dritten Generation, ein bisschen mehr Funk drinnen als in ihren Vorgängern. Das liegt auch am hitzigen (neuen) Turbobenziner, der mit seinen 130 Pferden fast schon zu stark ist für das „kleine“ Kerlchen.

Das liegt vor allem aber am coolen Mäntelchen, das man dem Jazz angezogen hat. Sicken an den Seiten, Spoiler am Rücken, Designerbrille auf der Nase. Und am Keyboard, nein: am Display, das auf sieben Zoll mit Fingerdruck reagiert (optional). Nur den vielen Kunststoff im Fahrzimmer hätte man zumindest schöner verkleiden können. Und den Innenraumgeräuschen einen Schalldämpfer einbauen …