Renault Captur dCi 110 Initiale Paris. Der Designeranzug steht Renaults Lifestyle-SUV ebenso gut wie die Luxusausstattung. Und schön flott fährt sich der frisch geliftete Captur auch.

Erstellt am 19. September 2017 (01:47)
NOEN, Renault
SchönerSUV: Captur. Die weiß-schwarzeLackierung steht dem Franzosen gut. Raffiniert: Aluminiumfelgen im „Eiffelturm“-Design.

Eigentlich ist er ja noch ein blutjunger Hupfer, Renaults Mini-SUV mit dem einnehmenden Namen Captur. Gerade einmal vier Jahre ist er heuer geworden – und kommt schon von seiner ersten Frischzellenkur. Die hat dem kleinen Bruder von Koleos und Kadjar eine neue Nase verpasst, die im Dunkeln wie die Großen spektakulär leuchtet. Und gleich noch eine Luxusva-riante.

Initiale Paris heißt die bei den Franzosen. Zwinkert mit Chrom außen (schaut in der Spezial-
lackierung Weiß-Schwarz aus wie frisch vom Laufsteg). Lockt mit Nappaleder innen. Und das Radio klingt, dank sieben Lautsprechern und digitalem Soundprozessor made by Bose, fast wie im Konzertsaal.

Für die Fahrpraxis heißt das: Bequem-luxuriöse Entspannung im Passagierraum. Handlich-sportliches Fahrgefühl am Fahrersitz (was nicht nur an den netten Helferlein vom Toten-Winkel-Warner bis zum Handsfree-Parking oder am multiverlinkten Infotainmentsystem liegt, sondern auch am feinen, sparsamen Selbstzünder). Und: begehrliche Blicke, für den feschen Franzosen …