Mit der Liebe zum Detail. Erfolgsstory: Jeder vierte verkaufte Mazda in Österreich ist ein CX-5. Erfolg macht stark und verpflichtet: Der SUV wurde gezielt weiterentwickelt.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 14. Februar 2021 (04:14)
Der CX-5 100 Years in Snowflake-Weiß-Metallic – und innen gibt es burgunderrote Leder- sitze. Einfach edel!
Mazda

Der CX-5 ist ein Bestseller (seit 2012 weltweit über 3,1 Millionen mal verkauft – in Europa und in Österreich das beliebteste Mazda-Modell) und ein Mazda-Vorreiter (erstes Modell mit den kompletten Skyactiv-Technologien, erstes Modell mit der Designsprache Kodo – Soul of Motion) …

Wer sich auf dem Erfolg ausruht, der hat schon verloren. Deshalb ruhen sich die immer freundlichen Japaner nicht aus und haben die zweite Generation des SUVs (seit 2017 am Markt) gezielt weiterentwickelt. Die Punkte Komfort und Konnektivität standen dabei im Vordergrund.

Hier die wichtigsten Neuerungen beim CX-5, Jahrgang 2021: neues Infotainmentsystem (Mazda Connect) mit 10,25 Zoll großem Display (ab Ambition), inklusive Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto; erweiterte MyMazda-App mit neuen Komfort- und Konnektivitätsfunktionen (zum Beispiel aus der Ferne das Fahrzeug verriegeln); digitaler 360-Grad-Monitor mit vier Kameras erfasst das direkte Fahrzeugumfeld (erleichtert das Parken und Rangieren auf engem Raum); Alarmanlage mit Innenraumüberwachung (serienmäßig); Automatikgetriebe mit optimiertem Ansprechverhalten; 184-PS-Diesel erstmals auch mit Frontantrieb erhältlich; Verbrauchs- und CO2-Reduktionen über alle Motorisierungen (beim 150-PS-Selbstzünder mit Automatik und Allrad wurde der Verbrauch um 0,6 Liter pro 100 Kilometer gesenkt, generell ist der CX-5 vorbildlich sauber).